nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.06.2016

Cobots für den Mittelstand

Branchenumfrage im Vorfeld der Automatica 2016

81 Prozent der Automatisierungs-Manager in Deutschland erwarten, dass der Einsatz von Robotern in mittelständischen Betrieben stark zunehmen wird. Wichtiger Treiber ist eine neue Generation von Leichtbaurobotern, die kostengünstiger als klassische Industrie-Roboter sind und mit den Werkern ohne Schutzkäfig Schulter an Schulter zusammenarbeiten: sogenannte ›Cobots‹. 85 Prozent sind überzeugt, mit solchen Mensch-Roboter-Teams die Einsatzfelder der Automatisierung zu erweitern. Digital vernetzte Industrie-Roboter werden die Fertigungsmethoden revolutionieren – sind 86 Prozent überzeugt. Das sind Ergebnisse des Automatica-Trend-Index 2016. Dazu wurden 100 Unternehmensentscheider befragt, die in ihrem Betrieb für den Einsatz von Automatisierungstechnik zuständig sind.

Wichtiger Treiber für die Automatisierung ist eine neue Generation von Leichtbaurobotern, sogenannte ›Cobots‹, die kostengünstiger als klassische Industrie-Roboter sind (© Messe München)

Die Weichen für den Kollegen Roboter werden in der Mehrzahl der deutschen Betriebe bereits gestellt: 52 Prozent haben entweder schon mit Industrie-Robotern automatisiert oder analysieren derzeit konkret die Einsatzmöglichkeiten von Robotertechnik für das eigene Unternehmen. 27 Prozent sind grundsätzlich an den neuen Lösungen interessiert. Fünf Prozent haben sich gegen den Einsatz von Industrie-Robotern entschieden. Stückkostenfragen und die einfache Bedienbarkeit stehen bei den Entscheidern hoch im Kurs, wenn es um die Frage nach dem Einsatz kollaborativer Roboter geht, die mit den Werkern Hand in Hand zusammenarbeiten. So hält es die große Mehrheit für wichtig, dass die Cobots als Leichtbauroboter in der Anschaffung günstiger sind, als klassische Industrie-Roboter (88 Prozent). Bei der Bedienbarkeit bewerten die Entscheider zudem positiv, dass sich die Cobots nach dem Vorbild von Lehrlingen neue Aufgaben zeigen lassen, indem man Ihnen zur Programmierung einfach nur die Roboter-Hände führt (89 Prozent). Dazu kommt der Einsatz von intuitiv verständlicher Steuerungstechnik, wie sie sich bei der Nutzung von Smartphones bereits bewährt hat (87 Prozent). Die Fähigkeit der Roboter, über Sensoren und Bildverarbeitung mit den menschlichen Kollegen zu kommunizieren halten 85 Prozent für wichtig bis sehr wichtig. Alle Ergebnisse des Trend-Index , erhoben von der Messe München, finden Sie in einer Bildergalerie.

Falk Senger, Messegeschäftsführer und Auftraggeber des Automatica-Trend-Index 2016 (© Messe München)

»Der Siegeszug von Industrie-Robotern in kleinen und mittelgroßen Unternehmen wird durch die günstigeren Preise der neuen Generation von Leichtbaurobotern und die flexible Bedienbarkeit vorangetrieben«, sagt Falk Senger, Messegeschäftsführer und Auftraggeber des Automatica-Trend-Index 2016. »Welche revolutionären neuen Möglichkeiten die Roboter- und Automatisierungstechnik für kleine und mittlere Unternehmen heute schon bietet sollten sich Entscheider vom 21. bis 24. Juni auf der Automatica in München persönlich anschauen.«


Mediathek

Automatica 2016: Trend-Index

Weiterführende Information
  • Erschienen am 09.05.2016

    Mobile Maschinenbeschickung

    Vollintegrierte Lösung von Yaskawa und Clearpath

    Yaskawa und Clearpath haben gemeinsam ein mobiles System zur Maschinenbeschickung entwickelt. Die vollintegrierte Lösung wird aus dem...   mehr

    Yaskawa Europe GmbH

  • Erschienen in WB Werkstatt + Betrieb 03/2016

    Software fürs Live-Tracking

    Zustandsüberwachung leicht gemacht

    Wenn mannlose, automatisierte Produktion in den Nachtstunden oder an Wochenenden Realität ist, kommt der Überwachung der Maschinenzustände...   mehr

    Berthold Hermle AG Maschinenfabrik

Unternehmensinformation

Messe München GmbH

Messegelände
DE 81823 München
Tel.: 089 949-20720
Fax: 089 949-20729

Internet:www.messe-muenchen.de
E-Mail: info <AT> productronica.de


VDMA Robotik + Automation Integrated Assembly Solutions

Lyoner Straße 18
DE 60498 Frankfurt
Tel.: 069 6603-0
Fax: 069 6603-1511

Internet:http://rua.vdma.org/
E-Mail: kommunikation <AT> vdma.org


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten