nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.12.2019

Bass wird Teil der OSG-Gruppe

Europäischer Standort

Das Niederstettener Unternehmen Bass wird Teil der japanischen OSG-Gruppe und somit der erste europäische Standort mit Gewindewerkzeugfertigung des börsennotierten Konzerns. OSG und BASS sind unter den weltweit führenden Anbietern von Lösungen für die Gewindebearbeitung. Mit der Übernahme von Bass, einem auf Gewindewerkzeuge spezialisierten Mittelständler, stärkt der international ausgerichtete OSG-Konzern seine Marktposition in Europa.

Geschäftsführer Martin Zeller sieht Bass für die Zukunft sehr gut aufgestellt: »Wir sehen uns bei OSG sowie der Haupteigentümerfamilie in sehr guten und überaus erfahrenen Händen.« (© Hanser)

Dabei stehen die Unternehmen zusammen für mehr als 150 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von innovativen Lösungen für die Fertigungsindustrie. Das Familienunternehmen Bass, wirtschaftlich überaus solide und stets auf Wachstum ausgerichtet, erhofft sich als Teil des Global Players einen weiteren Wachstumsschub sowie Synergien bei der weiteren Entwicklung von Produkten und Prozessen.

Die bisherige geschäftsführende Gesellschafterin scheidet aus dem Unternehmen aus. Der Geschäftsführer Martin Zeller bleibt bei Bass. Er sieht Bass für die Zukunft sehr gut aufgestellt: »Wir sehen uns bei OSG sowie der Haupteigentümerfamilie in sehr guten und überaus erfahrenen Händen. Unser zukünftiger Mutterkonzern ist in der Branche renommiert und wird für seine hohe Kompetenz respektiert.«

OSG freut sich ebenfalls darüber, die Investition in die Bass GmbH & Co. KG bekannt geben zu dürfen. OSG wird mit dem Unternehmen in Niederstetten partnerschaftlich zusammenarbeiten, um das Serviceangebot der Gruppe weiter zu verbessern. Bass und OSG teilen viele Werte als Hersteller, darunter das gemeinsame Ziel die besten Lösungen für die Gewindebearbeitung anzubieten. »Wir werden unser Engagement, einen Beitrag zur verarbeitenden Industrie in Deutschland zu leisten, weiter ausbauen«, sagt Hideaki Osawa, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der OSG Europe, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der OSG Corporation, Enkel des OSG-Gründers Hideo Osawa und Mitglied der Gründerfamilie sowie Aktionär der in Japan börsennotierten OSG.

Die Marke und das Unternehmen BASS werden weiter auf dem Markt bestehen, wobei alle Verträge unberührt bleiben. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Unternehmensinformation

BASS GmbH & Co. KG Technik für Gewinde

Bass-Str. 1
DE 97996 Niederstetten
Tel.: 07932 892-0
Fax: 07932 892-87

OSG GmbH Präzisionswerkzeuge

Karl-Ehmann-Str. 25
DE 73037 Göppingen
Tel.: 07161 6064-0
Fax: 07161 6064-444

Internet:www.osg-germany.de
E-Mail: info <AT> osg-germany.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen