nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 01-02/2018

Software trifft Werkzeugaufnahme

Werkzeugaufnahme-Auswahl, Cloudlösungen, Industrie 4.0

Software trifft Werkzeugaufnahme

Nach Rüstzeitoptimierung und Individualisierung steht die digitale, normkonforme Nutzung von Produktdaten auf der Agenda einer zukunftsorientierten Werkzeugspanntechnik. Mit der Software ›Tool-Arena‹ ist die Basis geschaffen für eine Integration in das Internet of Things.

Sprach man früher von Werkzeugaufnahmen und Werkzeugsystemen für CNC-Drehfräszentren, ging es meist um statische Werkzeughalter für die Drehbearbeitung und um angetriebene Aufnahmen in verschiedenen Facetten für die Komplettbearbeitung eines Bauteils. Das hat sich geändert. Angetriebene Werkzeuge sind nicht mehr nur noch axiale und radiale Spannzangenaufnahmen, sondern individuelle Werkzeugaufnahmesysteme, die anforderungsspezifisch ausgelegt sind.

Wechselsysteme halten immer mehr Einzug in die Produktionszellen; sie reduzieren die Rüstzeit drastisch und ermöglichen es zugleich, voreingestellte Schwesterwerkzeuge bereitzuhalten, die im Verschleißfall binnen weniger Sekunden eingewechselt werden können.

Werkzeugwechsel sicher per Hand

Fortschrittliche Hersteller von Aufnahmesystemen haben darauf reagiert, dass bei all dem der Sicherheitsaspekt immer mehr in den Fokus der Anwender rückt. Ein Beispiel dafür ist das Schnellwechselsystem mit der Bezeichnung EWS-Varia VX, bei dem der Hersteller EWS-Tools diesen Aspekt neben Genauigkeitsfeatures in das Zentrum der Entwicklung stellte. Deutlich wird das zum Beispiel in der Möglichkeit, den Werkzeugwechsel mit einer Hand über eine seitlich angebrachte Schraube durchzuführen.

Der entscheidende Vorteil dieses Prinzips besteht darin, dass keine frontal angebrachte Mutter gelöst werden muss, die eine Drehbewegung im Arbeitsraum erfordern und eine enorme Verletzungsgefahr in sich bergen würde. Die hinter der Schneide angebrachte Schraube bedeutet maximale Sicherheit für den Anwender.

Ein mechanisch beaufschlagtes Auswerfersystem, das den Einsatz von der Anlagefläche abdrückt, steigert die Bediensicherheit zusätzlich. Selbst wenn ein Einsatz durch Kühlschmierstoff verklebt sein sollte, wird er vom Abdrücksystem gelöst, und der Einsatz lässt sich gefahrlos entnehmen.

Inzwischen sind die Rüstzeiten optimiert, und die Zerspanungswerkzeuge lassen sich aufgrund der enormen Vielfalt an Spannsystemen geradezu ideal und individuell fixieren. Doch was kommt jetzt? Was wird die Zukunft bestimmen?

von Johannes Bruns

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

EWS Weigele GmbH & Co. KG

Maybachstraße 1
DE 73066 Uhingen
Tel.: 07161 93040-10
Fax: 07161 93040-3

150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special