nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 01-02/2018

»Beladen im Staccato-Takt? Nicht, wenn es rationeller geht«

Werkstückbe- und entladung, Werkstückspanntechnik, Rüstzeitenoptimierung

»Beladen im Staccato-Takt? Nicht, wenn es rationeller geht«

Bei einer durchschnittlichen Bearbeitungszeit von fünf bis zwölf Minuten pro Teil kostet der manuelle Werkstückwechsel Zeit und regelmäßige Aufmerksamkeit. Mit den Automationssystemen von Lang-Technik gewinnt man im Fertigungsalltag enorm an Freiheiten.

Ein Freund repetitiver Aufgaben sei er noch nie gewesen, verrät Geschäftsführer Simon Oreskovic mit einem Schmunzeln. Seinen Betrieb Zelos-Zerspanung hat er von Beginn an auf Effizienz getrimmt. Viel Zeit hat er dafür nicht benötigt, denn gerade einmal ein gutes Jahr liegt die Neugründung seines Unternehmens zurück. Gelernt hat Oreskovic sein Handwerk im väterlichen Betrieb ›ASS‹, einem Hersteller für industrielle Nähautomaten, dessen Zerspanungsabteilung er leitete. Die Idee war schnell geboren: mit dem väterlichen Unternehmen als Exklusivkunden in der Hinterhand eine eigene CNC-Lohnfertigung aufzubauen.

Gesagt, getan. Mit seinem ehemaligen Kollegen Michael Schaar, mit dem er bereits die Meisterausbildung bei ›ASS‹ absolviert hatte, als einziger zusätzlicher Fachkraft, war das ›Team Zelos‹ schnell gegründet. Den guten Kontakten zum DMG-Außendienst geschuldet, investierte Oreskovic in Universalbearbeitungsmaschinen, wie eine Milltap 700, eine DMU 50, eine EcoMill 50 sowie eine EcoMill 1100V.

Dazu stellt Oreskovic fest: »Wir merken zusehends, dass unser Angebot an flexiblen Fräsarbeiten das Interesse des Markts weckt. Da wir von Anfang an die Rentabilität im Auge behalten mussten, haben wir zuerst versucht, die Maschinenauslastung hochzuschrauben, bevor in zusätzliche Produktionskapazitäten investiert wird. Außerdem ist bei unserer Personalstärke die Mehrmaschinenbedienung eine Grundvoraussetzung. Also haben wir viel in unsere Fertigungsorgansiation gesteckt, um am Ende des Tages auf ein positives Ergebnis blicken zu können.«

Doch wie bedient man zu zweit – von den zusätzlichen Aufgaben eines Geschäftsführers wie Auftrags-, Material- und Finanzmanagement ganz abgesehen – vier Maschinen gleichzeitig? »Mit der U-förmigen Anordnung der Maschinen kann man die Laufwege gering halten und hat auch bei Montage- oder Rüsttätigkeiten den Bearbeitungsraum immer im Augenwinkel«, weiß der noch junge Geschäftsführer. »Aber sonst führt bei dem Teilespektrum, wie wir es haben, kein Weg an einer Automatisierungslösung vorbei.«

von Martin Ricchiuti

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von der Redaktion WB Werkstatt + Betrieb kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Lang Technik GmbH

Albstr. 1-4
DE 73261 Holzmaden
Tel.: 07023 -9585130
Fax: 07023 -9585100

Internet:www.lang-technik.de



150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special