nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 05/2016

Hartfeinbearbeitung von Automobilverzahnungen

Wälzschleifmaschine, Nebenzeitenreduzierung, vollautomatisierter Prozessablauf

Hartfeinbearbeitung von Automobilverzahnungen

Die neuen Wälzschleifmaschinen Genesis 200GX und 260GX von Gleason wurden für die Anforderungen der Automobilindustrie auf minimale Nebenzeiten getrimmt. Infolge der gestiegenen Variantenzahl spielt das Rüsten bei den Nebenzeiten eine zunehmend wichtige Rolle.

Die Maschinen der GX-Serie greifen auf das bewährte 2-Spindel-Prinzip zurück. Das Auf- und Abspannen der Werkstücke, das Einmitten der Verzahnung oder das Abschleudern der ölnassen Werkstücke findet hauptzeitparallel auf der zweiten Werkstückspindel statt. Somit lässt sich bei der neuen Genesis-GX-Baureihe die unproduktive Nebenzeit, und somit die Span-zu-Span-Zeit, auf unter drei Sekunden reduzieren.

Neben vier unterschiedlichen Abrichtsystemen für hochproduktives oder flexibles Arbeiten sind moderne Schleifprozesse heutzutage ein Muss auf einer Maschine dieser Güte. Die 200/260GX ermöglicht den Einsatz hochgängiger Schnecken, neuester Schleifmaterialien wie etwa Cubitron II und hoher Schnittgeschwindigkeiten. Mit der Gleason- Technologiesoftware werden selbst unerfahrene Bediener mithilfe kompletter Prozessdatenvorschläge für das Abrichten und Schleifen schnell in die Welt der Hartfeinbearbeitung eingeführt. Selbstverständlich können Schleifexperten jegliche Daten auch als eigenständige Prozesse programmieren.

Rüsten mit einem einzigen Werkzeug in nur 20 Minuten

Das Thema Rüstfreundlichkeit und -geschwindigkeit wurde bei der Neuentwicklung der Maschine von vornherein konsequent berücksichtigt. So ist es nun möglich, die Maschine mit nur ei-

nem einzigen Werkzeug in 20 Minuten von einer Werkstücksorte zur anderen umzurüsten. Die ersten zehn Minuten werden für das eigentliche mechanische Umrüsten der notwendigen Komponenten wie Werkzeuge, Aufspannungen, Greifer et cetera benötigt. Dabei lassen sich alle Veränderungen mit einem einzigen Rüstwerkzeug durchführen.

Grundsätzlich ist der gesamte Rüstvorgang menügeführt. Dies bedeutet, dass dem Maschinenbediener auf Wunsch alle notwendigen Schritte zum Umrüsten mit aussagekräftigen Bildern an der Steuerung angezeigt werden. Darüber hinaus fährt die Maschine je nach anliegender Tätigkeit in ergonomische und bequem zu erreichende Positionen. So wird zum Beispiel beim Vorrichtungs- oder Abrichtwerkzeugwechsel der Drehturm in eine Position gefahren, ...

von Antoine Türich

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Gleason Sales (Deutschland)

Daimlerstraße 14
DE 71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141 404-0
Fax: 07141 404-500

Internet:www.gleason.com
E-Mail: pfauter-sales <AT> gleason.com


150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special