nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 08/2020

Herbeigesehntes Get-together

Schleiftechnik-Entwicklungen rund um die Messe GrindTec

Im Frühjahr verschoben und nicht abgesagt, soll die Messe GrindTec in Augsburg nun im zweiten Anlauf vom 10. bis 13. November stattfinden – als erste Präsenz-Messe der Branche in Corona-Zeiten. Da gilt es die Daumen zu drücken in den kommenden Wochen.

Auch wenn Messeveranstalter AFAG mit der Schleiftechnik-Messe GrindTec eh einen großen Coup landen konnte, genießt die Veranstaltung aktuell in der Rolle des Protagonisten in einer Corona-bedingt ausgedünnten Messelandschaft eine besonders hohe Wahrnehmung. Von Mitte März auf Anfang November verschoben, fiebert gefühlt die gesamt Branche mit dem Veranstalter mit, denn jeder Schritt in Richtung Normalität ist willkommen und ermutigt für die Zukunft.

Jeder Schritt Richtung Normalität ist willkommen – Vollmer auf der letzten Grindtec, als Hygienekonzepte noch kein Thema waren (© AFAG)

Als dann noch vor wenigen Wochen die Politik infolge einer wieder spürbar steigenden Ansteckungsquote ein Verbot für Großveranstaltungen ausgesprochen hatte, folgte postwendend die Entwarnung seitens der AFAG: »Die Bundesregierung und das bayerische Wirtschaftsministerium haben die wichtige Rolle von Messen, auch und gerade in Zeiten des Wiederaufschwungs, erkannt. Durch die bereits im Mai erfolgte Differenzierung von Messen zu den sogenannten und auch weiterhin untersagten Großveranstaltungen wurde die Bedeutung von Messen bestätigt.«

Konzept steht: Hygienevorschriften und Verhaltensrichtlinien

So werden nach aktuellen Stand vom 10. bis 13. November circa 600 Aussteller das komplette Messegelände sowie zwei weitere Hallen auf 50 000 m2 Gesamtausstellungsfläche belegen und gemäß ausgeklügelter Hygienevorschriften und konkreter Verhaltensrichtlinien in den persönlichen Dialog mit den Besuchern treten. Wie Joachim Karlsdorf, Projektleiter GrindTec bei der AFAG, bestätigte, waren nach der Verschiebung der Messe im Frühjahr nur 29 Stornierungen eingegangen. Hauptgrund waren Terminkollisionen infolge des neuen Termins, gefolgt von finanziellen Gründen. Hingegen spielten gesundheitliche Bedenken eine untergeordnete Rolle. Zudem konnten in der Zwischenzeit 20 Neuaussteller begrüßt werden, die im Frühjahr noch nicht gemeldet hatten.

Eine Vorschau auf das Angebot der GrindTec 2020 liefert Prof. Dr.-Ing. Wilfried Saxler, Geschäftsführer des FDPW: »Als die führende Messe für neue Technologien im Bereich Schleifen, Honen, Läppen und Polieren wird die kommende GrindTec die Branche nach langer Zeit wieder zusammenführen. Im direkten Dialog zwischen Besuchern und Herstellern eröffnen sich neue Perspektiven für das Werkzeugschleifen, die die Unternehmen aus der Krise führen können.«

Neues von der Schleiftechnik

Wir nehmen die GrindTec 2020 in Augsburg zum Anlass, Ihnen auf den nachfolgenden Seiten einen Überblick über aktuelle Neuentwicklungen in der Schleiftechnik zu bieten. Bei GrindTec-Ausstellern finden Sie zudem die Info zum GrindTec-Messestand.

Helmut Damm
Frank Pfeiffer
Martin Ricchiuti

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

AFAG Messen und Ausstellungen GmbH

Am Messezentrum 5
DE 86159 Augsburg
Tel.: 0821 58982-0
Fax: 0821 2576985

Weiterführende Information
  • Erschienen in WB Werkstatt + Betrieb 08/2020

    Einblicke sollen zum Dialog einladen

    Kommunikations-Plattform

    Die DVS Technology AG stellt mit ›DVS Now‹ ihre neue Kommunikations-Plattform vor. Einblicke, Ausblicke und aktuelle Meldungen zu allen Unternehmen der DVS Technology Group findet man künftig zentral auf der neu geschaffenen Plattform.   mehr

    DVS Technology Group c/o Diskus Werke AG

  • Erschienen in WB Werkstatt + Betrieb 08/2020

    Profil-Abrichtrollen

    Automatisiert abrichten

    Die neuen HiTech rotary-dress-Diamant-Profil-Abrichtrollen aus dem Hause Lach Diamant, dem seit 1922 tätigen Diamant-Werkzeughersteller aus Hanau, automatisieren Abrichtprozesse in der Serienfertigung bei optimaler Nutzung der Maschinenkapazität   mehr

    Lach Diamant Jakob Lach GmbH & Co. KG

  • Erschienen in WB Werkstatt + Betrieb 08/2020

    Großteile präzise schleifen

    Doppelsäulen-Schleifmaschinen

    Beim Schleifen großer Werkstücke stehen die Stabilität des Systems und die Möglichkeit, bis in den µm-Bereich präzise zu schleifen, im Fokus. Mit den Doppelsäulenschleifmaschinen von Okamoto soll dies industriellen Bauteilherstellern gelingen.   mehr

    Okamoto Machine Tool Europe GmbH

  • Erschienen in WB Werkstatt + Betrieb 08/2020

    Hartes schneller fasen

    Fasenschleif-Automat

    Pünktlich zur GrindTec stellt die Anton Wimmer Maschinenfabrik mit der Fasenschleifmaschine FSM 382A (Bild) die Weiterentwicklung der manuellen FSM 382M zum Fasenautomat vor.   mehr

    Anton Wimmer Maschinenfabrik GmbH

150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special