nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 06/2018

Smart spanen? Logisch!

Präzisionswerkzeuge, Titan und Aluminium, Luft- und Raumfahrt

Smart spanen? Logisch!

Im Rahmen der weltweiten Produktinitiative LOGIQ offeriert der Hartmetallspezialist Iscar ›smarte‹ Fräswerkzeuge zur Bearbeitung von Titan und Aluminium. Beachtet man die Werkstoffspezifik, sind mit ihnen laut Iscar deutlich stärkere Effizienzeffekte als bisher erzielbar.

Kritische Strukturbauteile werden in der Luftfahrtindustrie oft aus Titan gefertigt. Weil sie außerordentlich fest, hoch korrosionsbeständig und leicht sind, tragen sie zu einem reduzierten Treibstoffverbrauch von Flugzeugen bei. Eine ganze Reihe von Problemen ergebem sich jedoch bei der Bearbeitung des schwer zerspanbaren Werkstoffes und seiner Legierungen. Die Hersteller von Präzisionswerkzeugen stecken deshalb viel Engagement in die Entwicklung innovativer Lösungen, mit denen fortschrittliche Bearbeitungsstrategien umgesetzt werden können. Aufgrund der bei der Titanbearbeitung üblichen niedrigen Schnittgeschwindigkeiten ist allerdings die Effizienz des Werkzeugs stark eingeschränkt; es wird quasi zum schwächsten Glied im gesamten Fertigungsprozess.

Leistungsstarke Fräser für Titan als Beleg für Innnovationsführerschaft

Hauptproblem beim Zerspanen von Titan ist die niedrige Wärmeleitfähigkeit des Werkstoffes. Sie führt zu starken thermischen Belastungen, die auf die Schneide des Werkzeugs wirken. Zudem verursacht der Elastizitätsmodul von Titan Vibrationen, die Probleme bei der Oberflächengüte und der Genauigkeit hervorrufen können.

Leistungsstarke Zerspanungswerkzeuge sind auch deswegen gefordert, weil die Titanbauteile meist einen schlechten Materialausnutzungsgrad haben und große Mengen an Werkstoff abzutragen sind. Dabei kann es vorkommen, dass das Gewicht eines fertigen Titanbauteils nur zehn Prozent oder weniger des Rohteilgewichts beträgt.

In die Bauteile müssen oft Hohlräume, Taschen und Rippen eingearbeitet werden. Dafür ist Fräsen das prädestinierte Fertigungsverfahren. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach leistungsstarken Werkzeugen. Als Reaktion darauf hat der israelische Hartmetallspezialist Iscar die Produktinitiative LOGIQ gestartet, mit der er seinen Ruf als Innovationsführer festigen will.

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243 9908-0
Fax: 02154 9285-92000

Internet:www.iscar.de
E-Mail: gmbh <AT> iscar.de



150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special