nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 11/2017

Arbeit klug organisieren, Produktivität steigern

Präzisionswerkzeuge, Prozessoptimierung, Kollisionsüberwachung

Arbeit klug organisieren, Produktivität steigern

Mit dem Productivity Improvement Program (PIP) hob Sandvik Coromant beim Automobil- zulieferer WST Präzisionstechnik ein Potenzial von jährlich 5500 Maschinenstunden.

Immer kürzere Innovationszyklen, digitale Technologien und ein wachsender Kostendruck stellen immer höhere Anforderungen an die Automobilzulieferer. Als Großserienproduzent ist WST Präzisionstechnik in Löffingen für diese Anforderungen schon gut gewappnet. Der führende Hersteller von Fräs- und Drehteilen beliefert die Automobilindustrie mit komplexen, hochwertigen Lösungen – vom Prototyp bis hin zu Serien mit bis zu zwei Millionen Stück. Zu den wichtigsten Produkten zählen Fest- und Schiebenocken für die Zylinderabschaltung sowie Büchsen für 9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Pro Jahr produziert das Unternehmen auf rund 150 Maschinen 25 Millionen Drehteile in 1500 Ausführungen, und das mit Mikrometerpräzision.

Obwohl WST bei der Komplettfertigung schon bestmöglich gestaltete Zerspanprozesse vorweisen kann, gibt es doch in einigen Bereichen noch Optimierungsbedarf. Um diesen zu decken, ging man mit Unterstützung des Werkzeugspezialisten Sandvik Coromant daran, im Zuge einer strukturierten Arbeitsorganisation und Werkzeuglogistik Qualität und Gesamtanlageneffektivität (OEE) bei einer Maschinengruppe mit zwölf Maschinen zu steigern. Zudem wollten die WST-Profis die Nebenzeiten minimieren und den Output erhöhen.

Der Ist-Analyse folgten Workshops mit den Mitarbeitern des Anwenders

Um Optimierungspotenziale zu identifizieren und intelligente Lösungen zu entwickeln, setzt Sandvik Coromant auf einen strukturierten Prozess: das Productivity Improvement Program (PIP). Bei WST beobachteten und analysierten zunächst Sebastian Langenberg, Sales & Service Engineer bei Sandvik Coromant, und sein Team die Abläufe bei der Drehteilefertigung. Auf dieser Basis erarbeiteten sie in gemeinsamen Workshops mit Mitarbeitern und Führungskräften von WST Lösungsvorschläge, zum Beispiel die Entlastung der Maschinenbediener von Aufgaben wie Transport und Verpackung oder zum Werkzeugwechsel.

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant

Heerdter Landstraße 243
DE 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 5027-0

Internet:www.sandvik.com


WST Präzisionstechnik GmbH

Gerwigstraße 9
DE 79843 Löffingen
Tel.: 07654 9111-0
Fax: 07654 9111-11

150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special