nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 09/2015

Prozesssicherheit steigern, Ressourcen sparen

Online-Überwachung, Kühlschmierstoffe, Dosierung

Prozesssicherheit steigern, Ressourcen sparen

Mithilfe von Inline-Analysenmesstechnik wird die Konzentration von Kühlschmierstoffen, Reinigern und Konservierungsmitteln kontinuierlich, direkt im Prozess und in Echtzeit überwacht. So ist gezieltes Nachdosieren für optimale Wirksamkeit, Qualität und Kosteneffizienz möglich.

In verschiedenen Bereichen der Industrie kommen Kühlschmierstoffe zum Einsatz, um die Reibung zwischen Bauteilen oder Werkzeug und Werkstück zu vermindern und um entstehende Wärme aufzunehmen. Dadurch wird die Oberflächengüte der Produkte verbessert, der Verschleiß von Bauteilen oder Werkzeugen reduziert und der Energiebedarf gesenkt. Zusätzlich haben Kühlschmierstoffe einen positiven Einfluss auf die Korrosionsbeständigkeit der Produkte.

Die Gruppe der Kühlschmierstoffe ist breit gefächert. Dazu zählen zum Beispiel Schneid- und Bohröle, die vorwiegend in der Fertigungstechnik der spanenden Metallbearbeitung Anwendung finden. Kühlschmierstoffe wie Walzemulsionen kommen hingegen beim Kaltwalzen von Metall zum Einsatz.

Über- und Unterdosierungen vermeiden

Ob in der spanenden Fertigung oder in Walzwerken – eine Online-Überwachung der Konzentration ist in unterschiedlichen Kühlschmierstoffanwendungen ratsam, denn dadurch wird die Prozesssicherheit gesteigert und der Ressourcenverbrauch effizient und produktoptimal gesteuert. Im Bereich der Metallherstellung und -verarbeitung wird bei wassermischbaren Kühlschmierstoffen die Emulsionskonzentration in Wasser kontinuierlich und direkt im Prozess gemessen. Durch die Verdunstung von Wasser und Verschleppungen von Emulsion müssen regelmäßig Wasser und Konzentrat nachdosiert werden. Damit die Zugabe genau der Richtlinie für eine optimale Wirksamkeit des Kühlschmierstoffs entspricht, muss die aktuelle Konzentration bekannt sein. Manuelle Probeentnahmen und Laboranalysen haben den Nachteil, dass sie zeitaufwendig sind und zeitverzögerte Ergebnisse liefern, die nicht dem aktuellen Stand entsprechen. Die Folge sind Unsicherheit bei der Nachdosierung und die Gefahr erhöhter Kosten durch einen zu hohen Ressourcenverbrauch oder durch Fehlproduktionen. Eine zu hohe Emulsionskonzentration führt aufgrund zu hoher Ölauflage zu Überschmierung und zu geringerer Wärmeabfuhr. Eine zu niedrige Konzentration verursacht hingegen eine Unterschmierung und dadurch einen erhöhten Abrieb und geringeren Korrosionsschutz. Beide Zustände können die Produktivität, die ...

von Rebecca Dettloff

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

SensoTech GmbH

Steinfeldstr. 1
DE 39179 Magdeburg-Barleben
Tel.: 039203 514-100
Fax: 039203 514-109

Internet:www.sensotech.com
E-Mail: info <AT> sensotech.com


150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special