nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 05/2016

Frischer Wind beim Schleifen von Planetenrädern

Nullpunktspannsystem, Großgetriebe, Planlaufgenauigkeit, Produktivitätssteigerung

Frischer Wind beim Schleifen von Planetenrädern

Preinfalk stellt hochgenaue Planetenräder mittels Komplettbearbeitung auf einer Mulitfunktionsmaschine her. Da es Engpässe gab, sollten Teiloperationen verlagert und sequenziell erledigt werden. Die Qualität trotz Umspannen sichert ein Schunk-Nullpunktspannsystem.

Erstmals überhaupt ist es der Wolfgang Preinfalk GmbH mithilfe des Nullpunktspannsystems Vero-S von Schunk gelungen, zwei hochpräzise Teiloperationen wie das Bohrungs- und das Verzahnungsschleifen von Planetenrädern mit sehr hoher Präzision und zugleich kurzen Rüstzeiten nacheinander auf unterschiedlichen Maschinen zu realisieren. Angesichts einer Toleranz der Schrägverzahnung zum Zylinder von gerade einmal ± 4,5 µm über die komplette Länge dürfte so manchem erfahrenen Schleifprofi allein bei der Idee der Atem stocken: Ist es wirklich sinnvoll, eine bisher prozessstabile Komplettbearbeitung in Teiloperationen auf mehrere Maschinen zu dividieren?

Ja, so die Überzeugung des Preinfalk-Teams in St. Ingbert. Die Intention war es, den Prozess Innenrundschleifen auf der Multifunktionsmaschine Höfler Rapid 1250 MFM zu erledigen und anschließend zum Schleifen der Außenverzahnung flexibel auf andere Maschinen zu wechseln, die noch über freie Kapazitäten verfügen. Dabei galt die Genauigkeit als größte Herausforderung, schließlich müssen Form- und Lagetoleranzen von 9 µm eingehalten und zu 100 Prozent dokumentiert werden. Um zwischen den Maschinen springen zu können, ist eine hochpräzise Aufspannung erforderlich.

Zwar könnte man theoretisch beim Wechsel auf eine zweite Maschine den Innenkegel manuell rund richten, jedoch ließe sich mit herkömmlichen Spannlösungen die Lage nicht erzielen. Diese aber muss zwingend zur Verzahnung stimmen, um die geforderten Genauigkeiten zu erzielen.

Mihilfe des Nullpunktspannsystems Vero-S von Schunk ist das bis dato Unmögliche gelungen, und der Flaschenhals ›Multifunktionsmaschine‹ wurde deutlich entlastet. Prozessstabil erzielt das Team heute beim Wechsel auf eine zweite Maschine einen Planlauf am Werkstück von < 2 µm, gemessen in rund einem Meter Höhe. Damit übertrifft es deutlich den geforderten Wert von < 5 µm.

Doppelter Effekt

Das Resultat ...

von Markus Michelberger

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik

Bahnhofstr. 106-134
DE 74348 Lauffen (am Neckar)
Tel.: 07133 103-0
Fax: 07133 103-2160

Internet:www.schunk.de
E-Mail: info <AT> de.schunk.com


Wolfgang PREINFALK GmbH

Im Oberen Werk 4
DE 66386 St. Ingbert
Tel.: 06894 3101-0
Fax: 06894 3101-200

Internet:www.preinfalk-igb.de
E-Mail: pw <AT> preinfalk.de


150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special