nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 01-02/2018

Digitalisierung im gewünschten Umfang und passenden Tempo

NC-Programmverwaltung, Software-Suite Sinumerik Integrate, CAD-/CAM-/CNC-Prozesskette

Digitalisierung im gewünschten Umfang und passenden Tempo

Auch bei bestehender Infrastruktur mit heterogenem Maschinenpark lässt sich ein sinnvoller Einstieg in die Digitalisierung finden, wie das Beispiel eines Getriebemotorenwerks zeigt. In einem ersten Schritt wurde hier ein modernes NC-Programmverwaltungs-Tool eingeführt.

Der Blick in die Fertigung des Siemens-Getriebemotorenwerks Tübingen zeigt einen sehr typischen, über die Jahre gewachsenen, bunt gemischten Werkzeugmaschinenpark. Insgesamt stehen hier über 50 teils automatisierte Maschinen. Darauf werden die mechanischen Komponenten von Simogear-Getriebemotoren gefertigt. Als Teil eines komplett integrierten Antriebssystems kommen sie beispielsweise in Gepäck-Förderanlagen, Auto-Waschanlagen und ähnlichen Anwendungen zum Einsatz. Die Losgrößen in der Fertigung bewegen sich zwischen einem und 1200 und in der Montage zwischen einem und mehreren zehn Stück.

Vereinfachte Programmverwaltung an der Maschine

Obgleich Teil eines Weltkonzerns handelt es sich bei diesem Werk also – im besten Sinne – um eine ›völlig normale‹ Produktion. Damit ist dieser Standort als Beispiel dafür prädestiniert, wie der Einstieg in die intelligente Nutzung und Verwaltung produktionsrelevanter Daten gelingen kann – und zwar im brown field, also auf der Grundlage einer bestehenden Maschineninfrastruktur. Die NC-Programmverwaltung wurde hier vor Ort zuerst in Angriff genommen, mit Manage MyPrograms aus der Software-Suite Sinumerik Integrate und der Anbindung von Maschinen an den entsprechenden Sinumerik Integrate-Server.

Wichtig für die Entscheidung, Manage MyPrograms einzuführen, waren die Vereinfachungen, die das Tool bei der Programmverwaltung für die Maschinenbediener bringt. Denn Manage MyPrograms ist komplett in die Bedienoberfläche Sinumerik Operate integriert. Für die Maschinenbediener ist an der CNC keinerlei Unterschied sichtbar, ob sie sich gerade im Standard-Sinumerikbereich oder im Applikationsbereich von Manage MyPrograms befinden (Bild 1). Spürbar sind jedoch die Vereinfachungen: »Wir können von der Steuerungsoberfläche direkt auf die NC-Programme auf dem Server zugreifen und sie vor der Ausführung auf die Maschine überspielen; das geht im Vergleich zum Vorgehen ohne Manage MyPrograms viel einfacher und viel schneller«, so Mario Demertzoglou, Maschinenbediener (Bild 2).

von Judith Ruppert

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Siemens AG Digital Factory Division

Frauenauracher Str. 80
DE 91056 Erlangen
Tel.: 09131 84-0
Fax: 09131 84-2924

Internet:www.siemens.com/medical


150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special