nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 03/2016

Hochdruck-Nachrüstsystem mit über 30 bar

Kühlschmiermittelversorgung, Späneförderung, integrierte Filtration Hochdruck-Nachrüstsystem mit über 30 bar

Hochdruck-Nachrüstsystem mit über 30 bar

Bearbeitungszentren, die werksseitig über keine KSS-Hochdruckversorgung verfügen, können mit den kompakten Combiloop-Aggregaten CL3 eco+ einfach aufgerüstet werden.

Was vor rund zehn Jahren im Bereich der Bearbeitungszentren noch eher unüblich war, wird heute immer mehr zum Wettbewerbsfaktor: die Effizienzsteigerung der Zerspanung durch Kühlschmierstoff-Hochdruckeinsatz. So bieten diverse Maschinenhersteller heute bereits verschiedene Lösungen für ihre Bearbeitungszentren ab Werk an. Doch wie kann man von den Vorteilen der Hochdruckzerspanung auf bestehenden Bearbeitungszentren profitieren?

Komplettsystem zur Nachrüstung

Martin Müller, Geschäftsführer des schwäbischen Maschinenbauunternehmens Müller Hydraulik, gibt die Antwort: »Unser Ziel war es, ein kompaktes, wartungsarmes Komplettsystem mit einer Spülleistung bis zu 45 l/min für den Druckbereich zwischen 30 und 70 bar zur Nachrüstung zu entwickeln. Gerade in diesem Druckbereich lassen sich erhebliche Prozess- und Kostenvorteile realisieren: Späne werden frühzeitig geformt, gebrochen und weggespült. Ferner wird ein Bohren ohne Räumen möglich, was zu einer deutlichen Reduktion der Bearbeitungszeiten und damit zu mehr Prozesseffizienz führt.«

Die resultierenden Kostenvorteile ermöglichen nicht selten eine Amortisationszeit von unter drei Jahren.

Für eine Reihe von Herstellern optimal geeignet

Nach der mehr als zweijährigen Entwicklung bietet Müller Hydraulik seit Jahresanfang auf Basis des meistverkauften KSS-Beistellaggregats Combiloop CL3 eine preislich attraktive, leistungsfähige Lösung mit hohen Spülleistungen an. Sie ist speziell für die Nachrüstung an verschiedenen Bearbeitungszentren der Hersteller Index, Chiron, Hermle, Doosan, Mazak und Miyano sowie weiteren Anbietern konzipiert.

Zwei verschiedene Ausführungen des Hochdruckaggregats sind erhältlich: die Combiloop CL3 eco+ 50/45 mit bis zu 45 l/min Förderleistung bei 50 bar Druck sowie die Variante 70/40 mit 40 l/min bei bis zu 70 bar KSS-Druck. Zum Einsatz kommt eine Kolbenpumpe mit der Regeltechnologie eco+, die eine günstige Energiebilanz vorweisen kann und ...

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Dokument downloaden
PDF Download
WB_2016_03_

pdf-Datei, 0,2 MB

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Müller Hydraulik GmbH

Albring 29
DE 78658 Zimmern o.R.
Tel.: 0741 1745750
Fax: 0741 174575299

150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special