nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 04/2018

Logisch zerspanen – ein kluger Schachzug

Kampagnenvorstellung 2018 ›LOGIQ Chess Line‹ von Iscar in Frankfurt/Main

Logisch zerspanen – ein kluger Schachzug

Etwa 40 Werkzeugneuheiten zum Stechen, Drehen, Fräsen und Bohren präsentierte Iscar im Rahmen einer bunten ›Campaign Show‹. LOGIQ hieß das Schlagwort, Schach das Vorbild.

Die eine Hälfte von Werbegeldern ist verschenkt – man weiß nur nicht, welche. Diese Weisheit des einstigen Autopapstes Henry Ford lässt sich durchaus auf die Darbietung von Neuheiten übertragen. Der eine Hersteller meint, sie übers Jahr stückchenweise preiszugeben habe den größten Effekt, der andere setzt auf ein einziges Event, bei dem er seine Gäste mit einem Innovations-Feuerwerk beeindruckt. Doch klar ist nur: Wer nicht wirbt, stirbt (Ford), und wer zu still ist, lässt zumindest viel Potenzial ungenutzt.

Iscar, Hartmetallwerkzeug-Spezialist aus dem israelischen Tefen und Teil der weltweit aktiven IMC Group, gehört zur zweiten Gruppe der ›Feuerwerker‹. Diesmal wählte Iscar das Kongresshaus der Messe Frankfurt am Main, das Kap Europa, als Bühne zur Präsentation der Innovationen des Jahres 2018. Gut 40 neue Präzisionswerkzeuge zum Stechdrehen, Drehen, Fräsen und Bohren wurden gezeigt – eine realistische Anzahl, bedenkt man, dass der Hersteller etwa 5 Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung investiert.

Die Zerspanleistung weiter steigern und Nebenzeiten eliminieren

Jacob Harpaz, Präsident der IMC Group und CEO von Iscar, ließ es sich nicht nehmen, alle technischen Errungenschaften den rund 400 Mitarbeitern, Kunden, Händlern und Fachjournalisten persönlich vorzustellen. Er begann seine Ausführungen mit einem Blick auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens. Ein weiteres Rekordjahr sei 2017 gewesen, gekennzeichnet durch die für Iscar fast schon typische ›double digit‹, die Zweistelligkeit, beim Wachstum. Nach einer Schwächephase des Marktes, ausgelöst von einem ›huge drop‹ in der Branche Öl und Gas, geht es laut Harpaz längst wieder bergauf. Auch die beiden ersten Monate 2018 seien für den Hersteller Rekordmonate gewesen.

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243 9908-0
Fax: 02154 9285-92000

Internet:www.iscar.de
E-Mail: gmbh <AT> iscar.de



150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special