nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 07-08/2017

Glänzendes Ergebnis

Hochglanzzerspanung, Poliersubstitution, MKD-Werkzeuge

Glänzendes Ergebnis

Als SMP Prototypenbau von Hansa Armaturen den Auftrag zur Hochglanzbearbeitung eines Bauteils erteilt bekam, bat Firmenchef Martin Schirach den Werkzeugspezialisten Horn um Rat. Und gemeinsam gelang es: Spiegelnde Oberflächen ließen sich drehen; Polieren entfiel.

Martin Schirach gründete SMP Prototypenbau im Januar 2006 zunächst als Nebenerwerb. Hauptsächlich tüftelte er in seinem Keller an einem Edelstahlreaktor zur Luftreinigung für den Einsatz in Reinräumen. Im Jahr 2010 gelang ihm dann auf Basis seiner Entwicklung und mit der Unterstützung eines großen Unternehmens der Schritt in die Selbstständigkeit.

Heute fertigt und vertreibt Schirach jährlich rund 50 der Edelstahlreaktoren. Damit und mit seiner gesamten Leistungspalette erwarb er sich aufgrund der hohen lieferbaren Qualität, der schnellen Reaktionszeiten und der kurzen Entscheidungswege einen hervorragenden Ruf im Markt. Er kann nicht nur bei der mechanischen Bearbeitung von Prototypen überzeugen, sondern auch mit seinen hochgenauen Schweißarbeiten an unterschiedlichen Werkstoffen. Zu seinen Kunden zählen Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Halbleiter, Elektrotechnik, Luftfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik und Armaturen.

Polieren leider ausgeschlossen

Als Martin Schirach ein Auftrag zur Fertigung des Prototyps eines sogenannten Wandauslaufs erteilt wurde, kam er nicht umhin, sich mit der Hochglanzzerspanung auseinanderzusetzen. Den Auftrag bekam er von Hansa, einem Hersteller von Premium-Armaturen.

Die klaren Geometrien und die planen Flächen des Prototypdesigns erforderten eine Zerspanung mit monokristallinem Diamant (MKD). Andernfalls hätten Abweichungen bei der Oberflächenqualität und bei der Geometrie die Folge sein können, die nach dem späteren Verchromen sichtbar geblieben wären. Aufgrund der hohen Qualitätsanforderungen war auch das Polieren nach der spanenden Bearbeitung ausgeschlossen, denn sogar die danach noch vorhandenen kleinsten Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche könnten die Lichtbrechung in der wenige Mikrometer dicken Chromschicht beeinflussen. Viel Zeit blieb Martin Schirach nicht, um eine Lösung für die Zerspanungsaufgabe zu finden, musste er doch die ersten Muster schon nach einer Woche liefern.

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Dokument downloaden

Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von der Redaktion WB Werkstatt + Betrieb kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071 7004-0
Fax: 07071 72893

Internet:www.phorn.de
E-Mail: info <AT> phorn.de


SMP Präzisionstechnik/Prototypenbau

Lohstraße 15
DE 93158 Teublitz

Internet:www.smp-prototypenbau.de
E-Mail: Martin.Schirach <AT> smp-exklusiv.de


150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special