nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 03/2018

Digital-Offensive beschert Rekordergebnisse

Hausausstellung 2018 von DMG Mori am Fertigungsstandort Pfronten

Digital-Offensive beschert  Rekordergebnisse

Die Digitalisierung trägt weiter Früchte beim Branchen-Primus DMG Mori. Neben einem überdurchschnittlichen Zuwachs an Auftragseingängen und Umsatzerlösen stellen Akquisitionen die Weichen für die weitere Geschäftsentwicklung.

Die digitale Transformation im Werkzeugmaschinenbau, die DMG Mori konsequent etwa mit dem Auf- und Ausbau der Plattform Adamos verfolgt, ist auch zur Hausausstellung in Pfronten vom 30. Januar bis 3. Februar eines der meistbeachteten Themen. Auf seinem ›Path of Digitization‹, den das Unternehmen beschreitet, werden Digitalisierungspotenziale, beginnend bei der Celos-Steuerung bis hin zur Cloud-gestützten Digital-Factory, gehoben.

Von der Planung bis zur Fertigung seiner Aufträge erhält der Anwender umfangreiche Werkzeuge zur Unterstützung, mit deren Hilfe sich Produktionsoptimierungen durchgängig realisieren lassen. Die Vernetzungsmöglichkeiten der Werkzeugmaschinen, vom Shopfloor bis zur Betriebsleitung, bilden den Schlüssel zu digitalisierten Workflows und Prozessen.

Ob Technologiezyklen, die direkt für Bearbeitungsaufgaben eingesetzt werden können, oder intelligente Apps, die für Celos unter Adamos bereitstehen: Mehr als hundert Use-Cases sollen in den nächsten Monaten ausgerollt werden, um die bereits bestehenden Lösungen, etwa zur Werkzeugverwaltung und zum Condition-Monitoring, durch weitere nützliche Anwendungen, wie der volumetrischen Kompensation auf Knopfdruck, zu ergänzen. Weitere Handhabungs-, Mess- und Überwachungszyklen reduzieren die Komplexität von Fertigungsszenarien.

Joint Venture mit Heitec für modulare Automatisierungen

Automationslösungen gewinnen in einer wirtschaftlichen Fertigung erheblich an Bedeutung. Die Maschinen aus dem umfassenden Portfolio von DMG Mori sind bereits ab Werk entweder mit einer Standardautomation oder als kundenspezifische Automationslösung ausgerüstet. Dazu hat DMG die Kooperation mit der Heitec AG ausgeweitet und die DMG Mori Heitec GmbH gegründet, was die Verknüpfung von Werkzeugmaschine und Automation mit durchgängigen Gesamtkonzepten vorantreibt.

Umfassende Maintenance-Funktionen mit ›Werkbliq‹

Das zum Jahresende übernommene Unternehmen Werkbliq GmbH bietet mit seiner herstellerübergreifende Plattform, auf der alle Beteiligten im Instandhaltungsprozess miteinander vernetzt werden, Transparenz und damit Planbarkeit von Service-Tätigkeiten. Mithilfe individueller Dashboards erhalten Maschinenbetreiber auf Knopfdruck alle wichtigen Informationen und Kennziffern.

von Martin Ricchiuti

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special