nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 09/2017

Seminar stimmt auf die EMO ein

Hartmetallwerkzeuge, Zerspanseminar, Kundenreise

Seminar stimmt auf die EMO ein

Auch wenn Iscar seine größten Highlights erst am Jahresende preisgibt, so hat doch der israelische Werkzeugspezialist auf einer Anwendertour mit Zerspanseminar neugierig auf die EMO gemacht. Kernstück der Leistungsschau waren Live-Vorführungen im F&E-Zentrum.

Higher Productivity, Profitability and Performance – das hat sich Iscar auf die Fahnen geschrieben. Und mit diesen drei Zielen ist mitnichten nur die eigene Produktion gemeint; vielmehr stellt der Hartmetallwerkzeug-Spezialist aus dem israelischen Tefen diese Resultate seinen Kunden in Aussicht, als deren Sachwalter er sich versteht. Und die Kunden, das sind Tausende von Zerspanern, die entweder in Großunternehmen Metall bearbeiten oder in einem der zahllosen kleinen und mittelgroßen Lohnbetriebe. Wie Iscar diese Vision in Werkzeuge umzusetzen versteht, das zeigt der Hersteller jedes Jahr im Rahmen einer Anwendertour, die eine Produktshow mit der Vermittlung von Wissen über die bestmögliche Gestaltung von Zerspanprozessen verbindet.

Vom 18. bis zum 23. Juni 2017 war es wieder so weit. Rund 170 Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie aus der Tschechischen Republik und aus der Slowakei bot Iscar die Möglichkeit, den Stammsitz in der Region Obergaliläa mit eigenen Augen zu inspizieren und zudem in einem Zerspanseminar Möglichkeiten und Grenzen der Leistungsfähigkeit aktueller Hartmetallwerkzeuge zu erfahren. Letzteres ging einher mit der Erteilung eines Zertifikats, das den Inhaber als Kenner des Iscar-Produktprogramms und der damit erzielbaren Resultate auswies. Jacob Harpaz, CEO von Iscar und President der Muttergesellschaft IMC Group, oblag die Begrüßung der Zerspaner am ersten Tag im Auditorium des F&E-Zentrums in Tefen. Er warf einen Blick zurück auf die Geschichte des Unternehmens und erläuterte die Firmenphilosophie.

von Frank Pfeiffer

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243 9908-0
Fax: 07243 9908-93

Internet:www.iscar.de
E-Mail: gmbh <AT> iscar.de



150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special