nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 10/2015

Spanen wie auf Wolke sieben

Fräswerkzeuge, HSC-Zerspanung, Aluminiumkomponenten

Spanen wie auf Wolke sieben

Sandvik Coromant hat gemeinsam mit Asco Deutschland ein Werkzeug mit Innenkühlung entwickelt, das es Asco als Hersteller von Aerospace-Komponenten und -Baugruppen ermöglicht, bei der Aluminiumzerspanung der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

In der Luftfahrtindustrie sind immer komplexere Bauteile zu immer geringeren Kosten gefragt. Sowohl Flugzeughersteller als auch Zulieferbetriebe werden tagtäglich mit hohen technischen Ansprüchen und einem enormen Kostendruck konfrontiert. Weil die Bauteile immer leichter und somit dünnwandiger werden sollen und gleichzeitig eine hohe Oberflächengüte verlangt wird, sind Zerspanungsprozesse mit maximaler Bearbeitungsperformance und exzellenter Genauigkeit enorm wichtig.

Sachkundig ist auf diesem Gebiet die Asco Gruppe als weltweit führender Hersteller von komplexen Präzisionsfrästeilen und Baugruppen für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Die deutsche Niederlassung, die Asco Deutschland GmbH mit Sitz im hessischen Gedern, fertigt mit insgesamt 150 Mitarbeitern neben Aluminium- und Titan-Bauteilen auch Komponenten aus hochfestem Stahl. Dank eines hochmodernen Maschinenparks lassen sich Komponenten mit Baugrößen bis 7 m termingerecht produzieren.

Fahren am Limit erzeugte Probleme bei der Alu-High-Speed-Zerspanung

Bei der Herstellung von Aluminiumkomponenten ist die High-Speed-Zerspanung von großer Bedeutung. In den anspruchsvollen Schruppprozessen wird über 90 Prozent des Rohteilmaterials abgetragen. Um teuren Ausschuss zu vermeiden und gleichzeitig die Bearbeitungszeiten möglichst kurz zu halten, müssen die dabei eingesetzten Werkzeuge zuverlässig eine hohe Leistungsfähigkeit bieten.

Die besondere Herausforderung bei der Hochgeschwindigkeitszerspanung von Aluminium sind die hohen Drehzahlen, die großen Vorschübe und das hohe Spanvolumen. »Um wirtschaftlich zu sein, fahren wir mit Werkzeug und Maschine am Limit«, so Klaus Junker, Leiter Engineering bei Asco Deutschland. Wenn die eingesetzten Werkzeuge, beispielsweise aufgrund nicht optimaler Geometrien, starke Vibrationen erzeugen, sind die Belastungen für Maschine, Werkzeug und Bauteil extrem. Neben geringen Standzeiten reduziert sich die Lebensdauer der Spindel deutlich, und im schlechtesten Fall wird das Bauteil zerstört. Ein echtes Worst-Case-Szenario, da die Aluminium-Rohteile einen Wert ...

von Klaus Christoffel

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant

Heerdter Landstraße 243
DE 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 5027-0
Fax: 0211 5027-500

Internet:www.sandvik.coromant.com


ASCO Deutschland GmbH

Otto - Müller Strasse 55
DE 63688 Gedern/Oberhessen
Tel.: 06045 9612-0
Fax: 06045 9612-20

150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special