nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 09/2017

Fortschritt auf der ganzen Linie

Fräser, Spannblöcke, Werkzeugbeschaffung

Fortschritt auf der ganzen Linie

Gemäß der Vielfalt seines Produktportfolios hält der Werkzeugspezialist WNT für die EMO viel an Neuem bereit, unter anderem zum Fräsen, Bohren, Stechen Spannen und Verwalten.

Vielfältig sind die Lösungen rund um Werkzeuge, die WNT im Portfolio hat. Und so halten die Kemptener auch zur EMO Innovationspfeile ganz verschiedener Art in ihrem Köcher bereit. Als einen besonders zielgenauen betrachten sie den neuen Tauchfräser MonsterMill PCR Uni, der auch als ›Divemaster‹ an den Start geht (Bild 1). Er soll beim Schruppen mit vier Scheiden ein hohes Zeitspanvolumen ermöglichen und zugleich als schlichtverzahntes Werkzeug sehr gute Oberflächen erzeugen.

Ungleich geteilte Schneiden und ein ungleicher Drall bewirken bei ihm eine hohe Laufruhe. Eigenschaften wie steiles Eintauchen, schnelles Zentrieren und vibrationsfreies Rampen bis zu einem Rampenwinkel von 45° machen ihn laut Hersteller zum ultimativen Werkzeug für das Bearbeiten von Stahl, rostfreiem Stahl und Gusswerkstoff. Weitere Qualitätsmerkmale seien eine hohe Prozesssicherheit durch optimale Späneabfuhr sowie verkürzte Bearbeitungszeiten, die aus hohen Vorschubwerten resultieren.

HFC 19 heißt ein neues Hochvorschub-Frässystem für sehr hohe Zeitspanvolumina bei großer Prozesssicherheit (Bild 2). Mit einer Zustellung ap von 3,3 mm und maximalen Vorschubwerten je Zahn erreicht man WNT zufolge sehr hohe Abtragraten. Optimierte Spanräume stellen eine sehr gute Späneausbringung sicher, sodass die Anwendung stabil läuft. Weil die Zerspankräfte vorwiegend in axiale Richtung gelenkt werden, entstehen auch bei langer Werkzeugauskragung kaum Vibrationen. Ausgestattet ist das Werkzeug mit Wendeschneidplatten XOLX 19, deren rechteckige Geometrie mit großem Radius eine hohe Steifigkeit und einen weichen Schnitt bewirkt.

Mit der Dragonskin-Sorte DPX2245 erweitert WNT das Schneidstoffprogramm in Richtung hochlegierter Stahlwerkstoffe im ISO-Bereich P45/M45. Dass sich die zähe Sorte sehr oxidationsbeständig verhält, kommt besonders bei der Trockenbearbeitung zum Tragen und empfiehlt sie für hohe Schnittgeschwindigkeiten.

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

WNT Deutschland GmbH

Daimlerstr. 70
DE 87437 Kempten
Tel.: 0831 57010-0
Fax: 0831 57010-3678

Internet:www.wnt.de


150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special