nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 01-02/2018

Clever wechseln, Zeit sparen

Flexible Werkzeugsysteme, Komplettbearbeitung, Revolverdrehen

Clever wechseln, Zeit sparen

Das Ratio-Potenzial hochflexibler Revolverwerkzeuge lässt sich nur dann ausschöpfen, wenn deren Wechselsysteme ebenso flexibel gestaltet sind. Eines dieser Systeme, das eine Vielzahl von Adaptern zur präzisen Übertragung hoher Drehmomente befähigt, wurde nun erweitert.

Eine rationelle Fertigung wird von zwei Aspekten wesentlich beeinflusst: von den Zeitanteilen und vom Charakter der Werkzeuge. Sind die Stillstandszeiten der Maschine reduzierbar, verlängert sich automatisch die Produktivzeit. Verwendet man flexible Universalwerkzeuge, verkleinert sich der Werkzeugbestand, und es lassen sich Kosten einsparen. Diesen Zusammenhang berücksichtigend, werden zunehmend flexible Werkzeugwechselsysteme entwickelt und im Markt eingeführt. Eines dieser Systeme, heimatec.u-tec von Heimatec, basiert auf der Möglichkeit, verschiedene Adapter für unterschiedliche Fertigungsaufgaben zu verwenden.

Ohne zusätzliche Werkzeugadapter

Die angetriebenen Werkzeuge des Systems sind als Standardwerkzeuge mit einer Spannzangenaufnahme nach DIN 6499 konzipiert. Das ermöglicht es dem Anwender, die angetriebenen Werkzeuge auch ohne zusätzliche Werkzeugadapter zu nutzen. Optional können in die Werkzeuge des Systems in verschiedene Wechseleinsätze mit handelsüblichen Werkzeugaufnahmen wie Weldon, Kombidorn, Spannzangenaufnahme (auch verlängert) oder Wechseleinsätze nach Kundenvorgabe eingesetzt werden.

Bei dem U-tec-System ist hinter dem Spannzangenkonus ein zylindrisches Polygon in die Werkzeugspindel eingebracht. Diese Konstruktionsform ermöglicht es, dass beim Bearbeitungsvorgang eine sehr hohe Kraftübertragung stattfindet. Ziel der Ingenieure war es, ein Optimum zu finden, bei dem einerseits Belastungssprünge vermieden werden und andererseits eine hohe Kraftübertragung ermöglicht wird.

Die mit u-tec ausgestatteten Werkzeuge werden mit einer handelsüblichen Spannmutter geliefert, die vor dem Einsetzen der Wechseleinsätze abgenommen werden muss. Die Wechseleinsätze des Systems haben ebenfalls hinter dem Spannzangenkegel ein zylindrisches Polygon und werden als Einheit mit integrierter Spannmutter geliefert. Die Wechseleinsätze lassen sich somit direkt im Standardwerkzeug anbringen. Hierbei lässt sich durch leichtes Verdrehen das Polygon des Wechseleinsatzes in das Polygon der Werkzeugspindel einpassen.

von Andreas Meyele

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

heimatec GmbH Präzisionswerkzeuge

Carl-Benz-Str. 4
DE 77871 Renchen
Tel.: 07843 9466-0
Fax: 07843 946666

150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special