nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 10/2015

»Es geht nur mit Leidenschaft«

Elektrochemischer Abtrag, schwer bearbeitbare Werkstoffe, filigrane Strukturen

»Es geht nur mit Leidenschaft«

Noch sind PECM-Anlagen rar in den Werkhallen. Wer jedoch erkennt, wie effizient ihr elektrochemischer Abtrag hochfeine Strukturen in jegliche Metalle einbringt, will mehr davon. So wie WTN in Niederstetten. Mit PECM steigt der Dienstleister in die Luftfahrtszene ein.

Fast liebevoll ergreift Hans Kuhn das zerbrechlich wirkende Teil. »Sehen Sie, diese feinen, hinterschnittenen Strukturen können Sie mit keinem anderen Verfahren erzeugen.« Bei dem Bauteil, das der Unternehmensleiter von PEMTec nun gegen das Licht hält, handelt es sich um einen Feinschneidstempel mit zahlreichen dünnen Pins, die dem Betrachter ihre Maßtoleranz vom Fuß bis zur Spitze von höchstens 1 bis 2 μm glaubhaft erscheinen lassen. Hans Kuhn kennt sich aus mit derart anspruchsvollen Bauteilen. Und er kennt sich aus mit einem zu deren Herstellung bestens geeigneten Verfahren: der Präzisen Elektrochemischen Metallbearbeitung, kurz PECM oder auch ›Pemmen‹ genannt.

Oberflächengüte von 0,05 μm möglich

Das Prinzip des PECM ist relativ einfach. Hans Kuhn erläutert: »Ein gesteuerter Stromimpuls im Salzwasserbad bewirkt, dass sich aus einem positiv gepolten Werkstück Metallionen lösen und das Teil allmählich die Form der negativ gepolten Werkzeugelektrode annimmt.« Das berührungslose Verfahren sei rund 75 Prozent schneller als die funktionsähnliche Elektroerosion, beeinflusse zudem die Teileoberfläche nicht und erfordere keine Nacharbeit. »Toleranzen von 2 bis 5 μm und Oberflächengüten Ra von ≤ 0,05 μm sind erreichbar, bei Edelstahl sogar von 0,02 μm«, so Kuhn. Das alles bei quasi verschleißfreier, schneller formbarer Elektrode, konstanter Bauteilqualität und möglicher Mehrfachbearbeitung.

Viel Pionierarbeit war nötig, um PECM im Markt bekannt zu machen, seit Ingenieure von PEMTec Mitte der Neunzigerjahre − damals noch als PEM firmierend − das Fertigungsprinzip aus dem russischen Ufa ins saarländische Dillingen holten. Und Pionierarbeit ist heute noch gefragt, auch wenn die Vorteile des Verfahrens immer mehr Anwender überzeugen. »Die ersten Maschinen waren praktisch alle Sonderanfertigungen; seit wir jedoch 2006 mit dem PEM ...

von Frank Pfeiffer

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Dokument downloaden

Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von WTN Werkzeugtechnik GmbH & Co KG kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

WTN Werkzeugtechnik GmbH & Co KG

Hohe Buche 15
DE 97996 Niederstetten
Tel.: 07932 9120-0

Internet:www.wtn.de
E-Mail: info <AT> wtn.de


PEMTec SNC

rue Jules Verne 6
FR 57603 FORBACH CEDEX
Tel.: +33 387 1309-00
Fax: +33 387 1309-99

Internet:www.pemtec.de
E-Mail: sales <AT> pemtec.de



150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special