nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
WB Werkstatt + Betrieb 06/2016

Ausgedrehte Präzision

Bohrungsfeinstbearbeitung, Allroundwerkzeug, Durchmesservarianz

Ausgedrehte Präzision

Präzisionsbohrungen lassen sich auch in miniaturisierten Werkstücken gut mittels Feindrehen erzeugen. Dazu bedarf es hochwertiger Werkzeuge, die nicht nur schnell und genau arbeiten, sondern auch im Durchmesser weit verstellbar sind und die Werte digital anzeigen.

Bei der Bohrungsbearbeitung mithilfe von Feindrehwerkzeugen wird heutzutage ein hocheffizienter Prozess vorausgesetzt. Um Kosten und Investitionen möglichst niedrig zu halten, müssen ein flexibler Einsatz bei breitem Anwendungsspektrum, möglichst kurze Bearbeitungszeiten und eine sehr hohe Genauigkeit sichergestellt sein. Der Markt verlangt nach Werkzeugen, die multipel verwendbar sind, um so Investitionen zu reduzieren und einen schnellen Return on Investment sowie niedrige Costs per Part zu garantieren.

Dieser Herausforderung müssen sich die Anbieter von Präzisionswerkzeugen stellen. Dabei kann es die Fertigungsaufgabe erfordern, ›um die Ecke‹ zu denken. Schließlich sind manche neue oder verbesserte Merkmale für eine erhöhte Leistungsfähigkeit je nach Baugröße der Werkzeuge nur schwer realisierbar, denn die Gesetze der Physik gelten auch hier. So stellt sich die Frage: Ist die Bearbeitung sehr kleiner Durchmesser bei zugleich hoher Drehzahl und großem Ausdrehbereich mit einer Digitalisierung der Anzeige in nur einem Werkzeug machbar? Die Antwort heißt: ja.

Digitale Ablesbarkeit von Kennwerten auch bei kleinen Werkzeugen gefragt

Will man ein entsprechendes Werkzeug konzipieren, erweist sich vor allem die Verstellwegmessung mit integrierter digitaler Anzeige als eine harte Nuss, denn je kleiner das Werkzeug für kleinere Durchmesser ist, umso restriktiver ist das Platzangebot der Baugröße. Und doch kommt man um eine Lösung dieses Problems nicht herum, denn nicht nur in der Telekommunikation, der Medizintechnik und der Elektronik schreitet die Miniaturisierung von Erzeugnissen weiter voran; auch im Werkzeugmaschinenbau ist Kompaktheit zunehmend gefragt. »Weil Qualitätssicherung Trumpf ist, fordern unsere Kunden eine schnelle, präzise und komfortable digitale Ablesbarkeit von Einstellwerten − auch in kleineren Werkzeugen«, berichtet Frank-Michael Wohlhaupter, Geschäftsführer der Wohlhaupter GmbH in Frickenhausen. »Schließlich sind

Sie möchten weiterlesen? Dann schalten Sie den Artikel jetzt frei.

Dokument downloaden

Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von Wohlhaupter GmbH Präzisionswerkzeuge kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Wohlhaupter GmbH Präzisionswerkzeuge

Maybachstr. 4
DE 72636 Frickenhausen
Tel.: 07022 408-0
Fax: 07022 408-212

150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Jetzt kostenlos downloaden!

Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Seit 30 Jahren begleitet die Fachzeitschrift Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik die Exportaktivitäten der Schweizer Werkzeugmaschinen-Industrie. In Zusammenarbeit mit dem SWISSMEM wird ausführlich und praxisorientiert über innovative spanende Verfahren und Trends in der Fertigungstechnik für die industrielle Metallbearbeitung berichtet.


Zum Archiv

Favoriten der Leser
Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special