nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Beitragsfinder


Schleifen


Schleifen steht in der Metallbearbeitung meist als abschließendes Bearbeitungsverfahren. Welche Werkstückeigenschaften mit welchen Verfahren, Maschinen und Schleifwerkzeugen erzielt werden können, erläutern hier anerkannte Spezialisten aus der Branche.


Schleifen Grundlagen
Schleifen Verfahren
Schleifscheiben und Aufnahmen
Schleifmaschinen
Schleifen Werkstückaufnahmen

Schleifen Grundlagen (4)

  • Schleifen - Schleifen Grundlagen

    Industrielles Schleifen als hochproduktives Fertigungsverfahren

    Schleifen wurde in der industriellen Anwendung lange Zeit lediglich als Verfahren zur Verbesserung der Oberflächengüte, Maß- und Formgenauigkeit eingesetzt. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Werkzeuge, Maschinen und Prozessstrategien derart weiterentwickelt, dass die möglichen Zeitspanungsvolumina stetig ansteigen und daraus auch hochproduktive Fertigungsprozesse resultieren.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Grundlagen

    Bauarten von Schleifmaschinen

    Schleifmaschinen eignen sich hinsichtlich ihres prinzipiellen Aufbaus für verschiedene Schleifaufgaben. Darüber gibt der folgende Basic-Artikel einen Überblick.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Grundlagen

    Definition der Schleifkenngrößen

    Schleifen – Grundlagen

    Um einen Schleifprozess in geeigneter Weise beschreiben und bewerten zu können, werden neben den Prozessparametern verschiedene Kenngrößen...   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Grundlagen

    Berechnungsverfahren: Mechanik des Schleifvorgangs

    Schleifen – Grundlagen

    Über die einstellbaren Prozessparameter und das Werkzeug lässt sich das Schleifergebnis beeinflussen. Um diesen Einfluss beschreiben zu können, müssen die mechanischen und kinematischen Vorgänge in der Kontaktzone und deren Auswirkung bekannt sein.   mehr

    Merken Gemerkt

Schleifen Verfahren (4)

  • Schleifen - Schleifen Verfahren

    Schleifen mit rotierenden Werkzeugen

    Schleifen

    Hinsichtlich Flexibilität und Marktanteil nehmen die Schleifverfahren mit rotierendem Werkzeug eine wichtige Rolle ein. Sie lassen sich nach Art der zu bearbeitenden Fläche, Kinematik des Zerspanungsvorgangs und Werkzeugform (Profil) einteilen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Verfahren

    Bandschleifen

    Handwerklich und industriell nutzt man Bandschleifen, um eine hohe Oberflächengüte zu realisieren. In vielerlei Hinsicht ist das Bandschleifen sehr flexibel und deshalb universell für unterschiedliche Anwendungsbereiche.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Verfahren

    Hubschleifen

    Hubschleifen arbeitet mit einer linearen, hin- und hergehenden Bewegung. Damit erzeugt es hohe Oberflächengüten auf ebenen Flächen, aber auch in Profilen, zum Beispiel Verzahnungen. Es dient auch zum Entgraten von Werkzeugschneiden.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Verfahren

    Gleitschleifen

    Beim Gleitschleifen übernehmen Schleifkörper, die sich als Schüttgut in einem Behälter befinden, den Werkstoffabtrag an den Werkstücken. Nutzte man Gleitschleifen bislang überwiegend zum Entgraten und Polieren, erlangt es inzwischen zunehmende Bedeutung zur Schneidkantenverrundung und -präparation an Bohr- und Fräswerkzeugen.   mehr

    Merken Gemerkt

Schleifscheiben und Aufnahmen (6)

  • Schleifen - Schleifscheiben und Aufnahmen

    Schleifkorn – Werkstoffe und Korngrößen

    Schleifen – Grundlagen

    Der Eingriff des Schleifkorns am Werkstückstoff bestimmt den Schleifprozess. Über Abtragsrate, Oberflächengüte und Schleifscheibenstandzeit entscheiden vor allem der Kornwerkstoff und die Korngröße.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifscheiben und Aufnahmen

    Bindungssysteme für Schleifkorn

    Bindungssysteme sollen das Schleifkorn am Grundkörper und untereinander stabil halten, bis es abgenutzt und stumpf ist. Ihre Eigenschaften lassen sich einstellen durch den verwendeten Binderwerkstoff, die Art ihrer Herstellung und durch den Anteil im Verhältnis zum Schleifkorn.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifscheiben und Aufnahmen

    Schleifscheiben-Grundkörper

    Der Grundkörper muss exakt auf die Eigenschaften von Schleifkorn und Bindersystem abgestimmt sein. Vor allem hochharte Schleifscheiben benötigen einen stabilen Grundkörper. Auf ihn wird der Schleifkörper aus Scheifkorn und Binder aufgebracht. Der Grundkörper soll gut dämpfen, mechanisch stabil sein und Wärme gut leiten.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifscheiben und Aufnahmen

    Aufnahmen für Schleifscheiben

    Schleifen

    Der Aufnahmeflansch für Schleifscheiben ist passend zu den Gebrauchsanforderungen an die Schleifscheibe und den Belastungen während des Prozesses ausgelegt. Er soll ermöglichen, die Schleifscheibe ohne erheblichen Kraftaufwand auf die stählerne Spannvorrichtung aufzuschieben.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifscheiben und Aufnahmen

    Konditionieren und Abrichten

    Schleifen

    Schleifscheiben verschleißen ungleichmäßig während der Bearbeitung. Deshalb ist ein Konditionieren während der Bearbeitung oder zwischen den Bearbeitungsschritten des Schleifprozesses erforderlich. Zusatzeinrichtungen an den Schleifmaschinen profilieren, schärfen und reinigen die Schleifscheiben.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifscheiben und Aufnahmen

    Auswuchteinrichtungen für Schleifscheiben

    Unwuchten erzeugen Schwingungen und somit deutliche Verschlechterungen der erreichbaren Oberflächengüte und Maßhaltigkeit. Abhilfe schaffen manuelle und automatische, statische und dynamische Auswuchtsysteme.   mehr

    Merken Gemerkt

Schleifmaschinen (10)

  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Plan- und Profilschleifmaschinen

    Schleifmaschinen

    Plan- und Profilschleifverfahren benötigen dieselbe Maschinenkinematik, sodass alle diese Verfahren auf vom Prinzip her gleichen Schleifmaschinen realisiert werden können. Die drei Maschinenachsen heißen X für den Tisch, Y für den Schleifkopf und Z für die die Fläche ausbildende Querbewegung.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Rundschleifmaschinen – Aufbau, Führungen und Achsantriebe

    Schleifmaschinen

    Auf Rundschleifmaschinen werden in der Regel die letzten Fertigungsoperationen von Präzisionsbauteilen realisiert.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Rundschleifmaschinen – Steuerungs- und Programmiersysteme

    Schleifmaschinen

    Die zahlreichen Möglichkeiten des Einsatzes moderner Programmier- und Steuerungsmodule unterstreichen konsequent den Gedanken der Komplettbearbeitung auf Schleifmaschinen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Schraubschleifen

    Rundschleifmaschinen

    Das Schraubschleifen ist eine Sonderform des Rundschleifens, dadurch gekennzeichnet, dass eine profilierte Schleifscheibe entsprechend dem Gewindeprofil verwendet wird.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Zahnflankenschleifmaschinen – Diskontinuierliches Wälz- und Profilschleifen

    Beim Zahnflankenschleifen werden sehr komplexe Konturen geschliffen. Um diese Aufgabe im Mikrometerbereich bei höchstmöglicher Produktivität zu erfüllen, wurden sehr anspruchsvolle Maschinen entwickelt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Zahnflankenschleifmaschinen – Kontinuierliches Wälzschleifen und Verzahnungshonen

    Schleifen – Schleifmaschinen

    Für das kontinuierliche Wälzschleifen erfordert die Schnecke als Schleifwerkzeug in abrichtbarer Ausführung einen anspruchsvollen Abrichtprozess in der Maschine. Diese Erfordernisse konnten erst um 1990 erfüllt werden.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Werkzeugschleifmaschinen – Aufbau, Konzepte und Kenngrößen

    Schleifen – Schleifmaschinen

    Beim Schleifen von Werkzeugen werden meist mehrachsige manuelle oder automatisierte Werkzeugschleifmaschinen eingesetzt. Zur Komplettbearbeitung von Zerspanwerkzeugen sind in der Regel vier beziehungsweise fünf miteinander interpolierende Achsen erforderlich.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Werkzeugschleifmaschinen – Aufnahme und Bearbeitung

    Schleifen – Schleifmaschinen

    Die Aufnahme der Werkstücke im Arbeitsraum geschieht in hochgenauen Futtern, mit standardisierten Werkzeugaufnahmen oder an speziellen...   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Schleif- und Feinbearbeitungszentren

    Schleifen – Schleifmaschinen

    Schleifzentren können mehrere Bearbeitungsoperationen an einem Werkstück ausführen und bei Bedarf unterschiedliche Schleifverfahren...   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifmaschinen

    Sonderschleifmaschinen

    Schleifmaschinen

    Hier werden die gängigen Arten von Sonderschleifmaschinen vorgestellt: Dazu gehören Walzenschleifmaschinen, Nockenwellen- und...   mehr

    Merken Gemerkt

Schleifen Werkstückaufnahmen (5)

  • Schleifen - Schleifen Werkstückaufnahmen

    Werkstücke und Werkstückaufnahmen

    Schleifen – Werkstückaufnahmen

    Aufnahmen auf einer Schleifmaschine sollen das Werkstück positionieren und die auftretenden Bearbeitungskräfte sicher aufnehmen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Werkstückaufnahmen

    Aufnahmen von wellenförmigen Werkstücken mit dem Längen-Durchmesser-Verhältnis < 3

    Kurze Werkstücke werden je nach Anwendungsfall in verschiedensten Spannmitteln aller möglichen Bauarten gespannt. Die Spannmittel werden hinsichtlich der Anforderungen an Genauigkeit, Spänesicherheit, Lebensdauer und Flexibilität gewählt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Werkstückaufnahmen

    Aufnahmen von wellenförmigen Werkstücken mit dem Längen-Durchmesser-Verhältnis > 3

    Schleifen – Werkstückaufnahmen

    In Rundschleifprozessen können die Wellen je nach ihrem Längen-Durchmesser-Verhältnis abgestützt werden. Werkstücke mit einem Längen-Durchmesser-Verhältnis zwischen 3 und 10 sind mit einer Spitze und einem entsprechend gearbeiteten Zentrum oder auch mit Lünetten abgestützt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Werkstückaufnahmen

    Kubische Werkstücke auf Flachschleifmaschinen

    Schleifen – Werkstückaufnahmen

    Für Flachschleifmaschinen stehen für die mechanische Spanntechnik eine Reihe vielfältiger Spannmöglichkeiten zur Verfügung. Schraubstöcke wie Zentrischspanner können mit entsprechenden Sinus-Tischen in magnetischer oder mechanischer Ausführung kombiniert werden. Dadurch lassen sich hochgenaue Winkel und komplexere Geometrien herstellen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Schleifen - Schleifen Werkstückaufnahmen

    Spannmittel auf Verzahnungsschleifmaschinen

    Schleifen – Werkstückaufnahmen

    Auf Verzahnungsschleifmaschinen kommen überwiegend Innenspannmittel zum Einsatz.   mehr

    Merken Gemerkt
Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special