nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt

Industrie 4.0

Digitalisierung und Vernetzung sind die Schlagworte hinter den derzeitigen Entwicklungen. Es winken Produktivitätszuwächse im zweistelligen Bereich, erhöhte Prozesskontrolle und damit verbunden geringere Anlauf- und Ausschusskosten. Geschäftsmodelle mit dem Fokus Anwendernutzen lassen sich aus den veränderten Bedürfnislagen ableiten. Ob First Mover oder Follower – nur wer mit der Innovationsgeschwindigkeit mithält, kann sich die in Aussicht gestellten Potenziale der Smart Factory mittelfristig erschließen.

Fachbeiträge

© Fastems

© Fastems

In virtuellen Umgebungen testen

Mit den Digital-Manufacturing(DM)-Lösungen von Fastems können nun Automatisierungssysteme in virtuellen Umgebungen realistisch dargestellt und getestet werden, lange bevor sie in Betrieb gehen. Hieraus ergeben sich neue Potenziale für kosteneffiziente Prozessplanungen und praxisnahe Mitarbeiterschulungen. mehr


© Deutsche Telekom AG

Digitalisierungsindex Mittelstand

Die vierte repräsentative Telekom-Studie ›Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020‹ kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Digitalisierung für den Mittelstand unbedingt lohnt. Der Grad der Digitalisierung ist über alle Branchen und Unternehmensgrößen hinweg weiter angestiegen. Er erreicht nun 56 von 100 möglichen Indexpunkten. mehr


© Hanser

Maschine eingeschaltet, produziert, läuft...

Beinbauer Automotive zählt zu den führenden Zulieferern der Nutzfahrzeugbranche. Hier ist die Rund-um-die-Uhr-Zerspanung zuhause. An die 50 Mazak-Maschinen bilden dank ihrer hohen Verfügbarkeit und Unauffälligkeit im Alltag ein zuverlässiges Rückgrat der Fertigung. mehr


© PTC

© PTC

Warum jedes Unternehmen erweiterte Realität benötigt

Erweiterte Realität steht zwar noch am Anfang der Durchsetzung in der Praxis. Aber die gesamte Bandbreite, die unter Augmented Reality (AR) zusammengefasst werden, hat das Potenzial, in den kommenden Jahren sowohl unsere private Umwelt als auch die Arbeitswelt von Grund auf zu verändern. mehr


© Tebis

© Tebis

Die Zukunft im Visier

An Industrie 4.0 führt in der Fertigungsbranche über kurz oder lang kein Weg vorbei. Wenn Lohnfertiger mit kleinen Stückzahlen bis zur Losgröße 1 neben dem Tagesgeschäft erste Schritte implementieren wollen, kann ein Consulting die effizienteste Lösung dafür sein. mehr


© Sandvik Coromant

© Sandvik Coromant

Die Fertigung digitalisieren

Für die Fertigungsindustrie eröffnet die Digitalisierung viele neue Möglichkeiten, Herausforderungen zu bewältigen, Verschwendung von Ressourcen, Zeit und Daten zu minimieren und profitabler zu operieren. Präzisionswerkzeuge nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein. mehr



Artikelserie

© PTW

© PTW

Vernetzung und Digitalisierung für die innovative Datenanalyse

Im Rahmen einer vierteiligen Artikelserie beschreiben die Experten des PTW Darmstadt das Potenzial, das die Analyse von Maschinendaten birgt. Wie die Integration innovativer Datenanalyse gelingen kann, wird anhand von Anwendungsfeldern aus Forschung und Praxis aufgezeigt.


Teil 1: Vernetzung und Digitalisierung für die innovative Datenanalyse

Teil 2: Herausforderungen bei Datenerfassung und Datentransport in bestehenden Produktionsumgebungen

Teil 3: Intelligente Zustandsüberwachung des Werkzeugverschleißes – Fallbeispiele aus der Instandhaltung

Teil 4: Datengestützte Verfahren für einen energieeffizienten und flexiblen Betrieb von Produktions- und Versorgungstechnik

Weiterführende Information
  • 09.01.2020

    Maschinenbau-Studie: Effizienzsteigerungen nötig

    Unternehmensberatung Staufen legt Befragungsergebnisse vor

    Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft kann nicht schnell genug auf konjunkturelle Schwächephasen oder Game Changer reagieren. Rund die...   mehr

  • 11.12.2019

    Fraunhofer: neues Institut für Kognitive Systeme IKS

    Eröffnung in München

    Mit einer feierlichen Veranstaltung wurde am Abend des 3. Dezember das neue Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS in München...   mehr

  • Erschienen in WB Werkstatt + Betrieb 09/2019

    Die digitale unterstützt die reale Welt

    Spindel-App und Digitalisierung von Weiss

    Weiss Spindeltechnologie präsentiert sich in Hannover auf dem Stand des Mutterkonzerns Siemens. Um die Kunden über den Spindel-Lebenszyklus...   mehr

  • Erschienen in WB Werkstatt + Betrieb 04/2019

    Smart Factory für KMUs einrichten

    Toolmanagement-Systeme

    Der Systemlieferant Kelch bringt KELCH QR in den Handel: eine kosteneffiziente Lösung, die Betrieben ohne großen Zusatzaufwand die...   mehr

    Kelch GmbH

Special Automatisierungstechnik

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen