nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.09.2007

Wirbelmaschine

Schwerzerspanung leicht gemacht

Wirbelmaschine

Wirbelmaschine

Leistritz, Nürnberg, bietet mit der modular aufgebauten "PW 300" im Bereich der Schwerzerspanung für Exzenterschneckenpumpen, Rotoren für die Ölindustrie und große Kugelgewindespindeln eine Lösung zur Komplettbearbeitung. Ausgelegt als Wirbelmaschine, eignet sie sich auch für die präzise Bearbeitung von großen Kugelgewindespindeln im Durchmesserbereich bis 200mm und einer nach Kundenspezifikation angepassten Länge. Auf diese Weise lassen sich auch Exzenterschnecken für Pumpen beziehungsweise "Progressive Cavity Pumps" (PCP) effizient herstellen. Der modulare Charakter ermöglicht die zusätzliche Ausrüstung mit einer Abwälzfräseinheit für die Herstellung von Rotoren ("Positive Displacement Motors" (PDM) oder "Mud Pumps") für die Ölindustrie.

Zur Bearbeitung der Werkstücke ist die PW 300 mit einem Torquemotor ausgestattet, der Drehzahlen bis 1000min-1 erreicht und ein hohes Drehmoment für die Schwerzerspanung mitbringt. Um große Gewindesteigungen erzeugen zu können, lässt sich der Torquemotor und damit das Wirbelaggregat auf eine Position von ± 50° schwenken. Die Rotoren (PDM) für die Ölindustrie werden mit einem Abwälzfräser bearbeitet, was die Produktionszeiten im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren um 50 Prozent reduziert. Die erzielte Oberflächengüte erübrigt das Nachbehandeln mittels Polieren oder Schleifen. Gesteuert wird die Bearbeitung durch ein spezielles Softwarepaket mit aufwendigen Berechnungen, wobei auf einfache Bedienung geachtet wurde. Die Maschine ist ausgestattet mit Zentrierspannlünetten, die eine sichere, präzise und steife Führung der Werkstücke vor und nach dem Wirbel-/Fräsaggregat gewährleisten. CNC-Lünetten verhindern das Durchhängen langer Werkstücke. Die Anlagen sind mit modernsten Steuerungen ausgeführt und umfassen bis zu 15 Achsen. Digitale Antriebe und direkte Wegmesssysteme in allen Dreh-/Positionierantrieben sind Standard.

Unternehmensinformation

Leistritz AG

Markgrafenstr. 36-39
DE 90459 Nürnberg
Tel.: 0911 43060
Fax: 0911 4306-400

Internet:www.leistritz.com


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special