nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.09.2009

Wendeplattenbohrer DRX Magic Drill

Hat den Drall raus

Wendeplattenbohrer DRX Magic Drill

Wendeplattenbohrer DRX Magic Drill

Kyocera, Esslingen, präsentiert der metallverarbeitenden Industrie den Wendeplattenbohrer "DRX Magic Drill". Die neue Werkzeugreihe des japanischen Technologiekonzerns wurde speziell für die leichte Spanabfuhr entwickelt. Zugleich ermöglicht der Bohrer kürzere Bearbeitungszeiten und eine höhere Produktivität. Der Werkzeughalter besitzt zwei gedrallte Kühlkanäle, mit denen die Reibungswärme reduziert und die Spanabfuhr gefördert wird. Im Vergleich zu konventionellen Werkzeugen bietet die innere Spankammer des DRX 60 Prozent mehr Raum. Das bewirkt eine deutlich verbesserte Spanabfuhr. Eine spezielle Legierung, die für alle Bohrer verwendet wird, reduziert Vibrationen, die aufgrund der verlängerten Spankammer auftreten können. Die Legierung erhöht außerdem die Biegefestigkeit und Zuverlässigkeit des Bohrers.

Wohl abgestimmt: Substrate, Geometrien und Beschichtungen

Mit der Entwicklung des DRX-Werkzeughalters stellt Kyocera zugleich drei neue Spangeometrien und drei neue PVD-beschichtete Hartmetallsorten bereit. Dabei stehen die Sorten für die stabile, wirtschaftliche Bearbeitung verschiedenster Materialien, etwa schwer zerspanbarer Werkstoffe, rostfreier oder kohlenstoffarmer Stähle. Selbst bei schwer zerspanbaren Materialien produziert der große Spanbrecher an der Außenschneide kleine Späne. Die Innenschneide mit flachem Spanbrecher erzeugt gleichmäßige Späne. Die "GM"-Spangeometrie deckt den Bereich der Stahl- und Gussbearbeitung ab, während die "GH"-Geometrie mit stabiler Schneidkante für Hartstoffe und unterbrochene Schnitte geeignet ist. Die "SM"-Spangeometrie schließlich sichert gute Bohrergebnisse für rostfreie und kohlenstoffarme Stähle. Die Ausstattung der Wendeschneidplatten mit vier Schneiden – zwei Innen- und zwei Außenschneiden – trägt zur Kostenreduktion bei. Der Verschleißwiderstand und die Oxidationsresistenz der Schneidplatten wurden durch die "MegaCoat"-PVD-Beschichtungstechnologie auf Hartmetallsubstratbasis verbessert. Verfügbar sind drei Sorten: "PR1230" für Stahl, "PR1225" für rostfreien Stahl und "PR1210" für die Gussbearbeitung.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special