nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.11.2011

Wellenmessmaschinen der Baureihe ViciVision

Sparen beim Vermessen

Wellenmessmaschinen der Baureihe ViciVision

Wellenmessmaschinen der Baureihe ViciVision

Mit der Baureihe ViciVision hat Märklen, Neckarsulm, optische Wellenmessmaschinen auf den Markt gebracht, die den Bereich vom kleinen Dentalimplantat bis hin zur Getriebewelle mit 870 mm Länge und 120 mm Durchmesser abdecken. ViciVision sind berührungslos arbeitende Systeme auf optoelektronischer Basis, mit denen das Werkstück von einer Seite beleuchtet und das entstehende Schattenbild auf der Gegenseite mit einer Kamera aufgenommen wird.

Die Software wertet das vergrößerte Bild aus und kann zusammen mit den Informationen der Drehachse und des Messsystems entlang der Drehachse die äußerlichen Merkmale des Werkstücks berechnen: Durchmesser, Längen und Abstände, Radien, Winkel und Schnittpunkte, Symmetrien und Konzentrizitäten, Rundläufe und Rundheiten, Gewinde, Schlüsselweiten und Querbohrungen. Für den Messvorgang muss der Bediener lediglich das Werkstück einlegen und den Startknopf drücken.

Gegebenenfalls ist vorher noch das entsprechende Werkstückprogramm aus einer Liste auszuwählen. Wie die Messung laufen auch das Berechnen und Speichern oder Protokollieren der Ergebnisse automatisch ab und dauern nur wenige Sekunden. Außerdem geht das Erstellen eines Messprogramms durch "Lernprogrammierung" und grafisch interaktives Arbeiten einfach und schnell. Der Nutzen der ViciVision-Baureihe: hohe Kosteneinsparungen beim Vermessen von Drehteilen, wie es etwa beim Neueinrichten einer Drehmaschine erforderlich ist.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special