nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.05.2020

Vollhartmetallfräser für hohe Zerspanraten

Fräswerkzeuge

Für eine gute Späne-Abfuhr konzipiert: die Fräser VHM 479W HD08 von Jongen © Jongen

Für eine gute Späne-Abfuhr konzipiert: die Fräser VHM 479W HD08 von Jongen © Jongen

Hohe Duktilität und Aufklebeneigung des Werkstoffs fordern die Zerspanung stets aufs Neue. Dabei sind Probleme beim Spänetransport meist das leistungsbegrenzende Kriterium. Um hier zugleich Prozesssicherheit und Zerspanleistung generieren zu können, hat die Jongen Werkzeugtechnik GmbH die vierschneidigen Vollhartmetallfräser des Typs VHM 479W entwickelt. Nutzbar sind sie für das Eckfräsen, das Umfangfräsen, das Vollnuten, das Ramping mit bis zu 29° Eintauchwinkel, das Helixfräsen sowie das trochoidale Fräsen. Sie eignen sich sowohl zum Schruppen als auch zum Schlichten.

Aufgrund ihres stabilen und dennoch offenen, vierschneidigen Aufbaus sind die Fräser besonders für solche Werkstoffe geeignet, die beim Spanen mit üblichen Werkzeugen Probleme infolge schlechter Späne-Abfuhr hervorrufen. Das gilt etwa für Inox, schwer zerspanbare Werkstoffe wie Nickelbasislegierungen und Titan sowie Stahl bis zu mittleren Festigkeitswerten.

Vier groß dimensionierte Profilnuten in Verbindung mit einer stabilen Grundkonstruktion und eine positive Schneidengeometrie mit spezieller Kantenpräparation machen die Werkzeuge sehr leistungsfähig und belastbar, wie es bei Jongen heißt.

Vergrößerte Spanräume im Stirnbereich bewirkten eine optimierte Späne-Abfuhr beim Voll-nuten mit einer Zustellung ap bis 1 × D Tiefe. Zudem habe die Innenkühlung mit stirnseitigem Austritt (ab Durchmesser 6 mm) nicht nur eine bessere Kühlung als üblich zur Folge, sondern unterstütze zusätzlich die Späne-Abfuhr beim Vollnuten, Ramping, Helix- und Taschenfräsen. Das Hartmetall mit einer Korngröße von 1,0 µm ist Jongen zufolge sehr verschleißfest und kantenstabil bei hoher Zähigkeit. Die Silizium-dotierte HiPiMS-Beschichtung hat einen homogenen Schichtaufbau und ist besonders hart und temperaturstabil. Der Verbund aus aufeinander abgestimmtem Hartmetall und Beschichtung der Sorte HD08 zielt auf eine hohe Biegebruch- und Verschleißfestigkeit bei hoher Temperatur. Der Aufnahmeschaft ist nach DIN 6535-HB (Weldon) ausgeführt. Der optimierte Freischliff mit weichen Übergängen zum Schaft verbessert die Steifigkeit bei erhöhter Toleranz gegenüber Erschütterungen. Die Fräser gibt es mit 4 bis 25 mm Durchmesser.

www.jongen.de

Unternehmensinformation

Jongen Werkzeugtechnik GmbH

Siemensring 11
DE 47877 Willich
Tel.: 02154 9285-0
Fax: 02154 911976

Internet:www.jongen.de
E-Mail: info <AT> jongen.biz


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special