nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.03.2009

Vollhartmetall-Tieflochbohrer

Für tiefe Löcher in Aluminium

Vollhartmetall-Tieflochbohrer

Vollhartmetall-Tieflochbohrer

Eine neue Generation von Vollhartmetall-Tieflochbohrern hat HAM Hartmetallwerkzeugfabrik Andreas Maier, Schwendi-Hörenhausen, für die Aluminiumbearbeitung vorgelegt. Die Bohrer sind durch den anforderungsgerechten Spiralwinkel von 15° und eine spezielle Stirngeometrie gekennzeichnet. Zudem weisen sie besondere, auf den Kopf des Tieflochbohrers beschränkte Führungsfasen auf. Das bringt ein gutes Eigenzentrierverhalten und eine hohe Fluchtungsgenauigkeit des Werkzeugs mit sich. Die Kombination aus VHM-Schneidstoff, Geometrie und Führungsfasen-Konzept plus die Eigenstabilität des VHM-Bohrers erlaubt bei Standardwerkzeugen je nach Durchmesser Einsatzlängen zwischen 15 und 40 x D.

In Verbindung mit einer abgestimmten Bohrstrategie lassen sich laut Hersteller hervorragende Bearbeitungsergebnisse realisieren. Zum Beispiel: Pilotbohrung mit dem HAM-Bohrwerkzeug "Niro-Drill" des Durchmessers 6 mm (vf = 3183 mm/min, vc = 300 m/min, n = 5900 min-1 , f = 0,2 mm/U, ap = 1 x D m), Anbohroperation (vf = 200 mm/min, n = 200 min-1 ) und Fertigbohren (vf = 1270 mm/min, vc = 120 m/min, n = 6366 min-1 , f = 0,2 mm/U, ap = 150 mm) mit einem neuen, unbeschichteten VHM-Tieflochbohrer mit Durchmesser 6 mm.

Durch ein von HAM eigens entwickeltes Fertigungsverfahren werden die Spannuten, Schneiden- und Freiflächenbereiche präzisionsgeschliffen und gleichzeitig finishpoliert. Die resultierende Spannuten-Oberfläche wirkt sich in Verbindung mit einem Kühlmitteldruck von 70 bar vorteilhaft auf den Späneaustrag aus, minimiert den Verschleiß und gestattet höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special