nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.07.2011

Universell und produktiv mit 5 Achsen und Gabelkopf

5-Achs-Bearbeitungszentrum FT 4000

Wie ein großes Teile- und Werkstoffspektrum mit höchster Flexibilität und Produktivität im Dauerbetrieb bearbeitet werden kann, zeigt das Unternehmen HELLER auf der EMO 2011 mit dem

5-Achs-Bearbeitungszentrum FT 4000.

Ausgerüstet mit einem Gabelkopf und einer Heidenhain iTNC530 will man damit unter Beweis stellen, dass Universalität und Produktivität durchaus zu vereinen sind. Die FT 4000 kann zwar zunächst als klassische Werkstattmaschine mit manueller Tischbeladung gesehen werden, durch den frei gestalteten und zugänglichen Arbeitsraum bietet sich diese Maschine aber für ein breites Teilespektrum aus unterschiedlichen Werkstoffen an. Zumal der Arbeitsbereich von 630 mm in der X- und Y-Achse, sowie 830 mm in Z-Richtung sowie die möglichen Werkstückmassen bis zu 1400 kg äußerst großzügig ausgelegt sind.

Mit der FT 4000 belegt das Unternehmen HELLER aber auch, wie sich künftig noch mehr Prozesssicherheit in die 5-Achs-Bearbeitung bringen lässt. Das gilt zunächst für eine hervorragenden Oberflächengüte und höchste Zerspanleistung. Statt theoretischer Rekordwerte geht es bei der FT 4000 um praxisgerechte Dynamikwerte, lange Lebensdauer, hohe Genauigkeit und Verfügbarkeit. Die Achsantriebe sind bei der Baureihe F entsprechend großzügig ausgelegt. Dabei wurden die Maschinenstruktur und die Achsausführungen gezielt an die 5-Achs-Bearbeitung angepasst. Nun bietet das 5-achsige Bearbeiten ohnehin großes Potenzial zur Prozessoptimierung. Das Anstellen des Fräsers ermöglicht den Einsatz von Werkzeugen mit wesentlich geringerer Auskraglänge. Das hat meist kürzere Bearbeitungszeiten und eine Verbesserung der Oberflächenqualität aufgrund geringerer Schwingungsanfälligkeit zur Folge. Weitere Potenziale sind im Umfangsfräsen oder Stirnfräsen von Freiformflächen zu sehen. Statt den Weg des hochdynamischen Fräsens mit kleiner Zustellung zu gehen, setzt HELLER auf eine maximale Spanzustellung, den die Maschine fähig ist, abzutragen. Parallel dazu ist aber auch höchste Dynamik mit entsprechender Präzision vorhanden.

Neue Maßstäbe in der physikalischen Auslegung sind bei der Baureihe F aber nur eine Seite der Medaille, der Einstieg in die 5-achsige Simultanbearbeitung die andere. Für die Speed-Zerspanung von beliebigen Freiformflächen ist die FT 4000 zur EMO deshalb mit einem Gabelkopf SpeedCuttingTilt SCT 63 ausgerüstet. Das heißt, mit einer Leistung von 40 kW, einem hohen Drehzahlenbereich von 16.000 1/min und einem maximalem Drehmoment von 80 Nm. Die Motorspindel wird dabei im Gabelkopf gelagert, die Energie und Medienführung erfolgt durch die Gabelkopf-Außenseite.

In der 5-Achsbearbeitung gelten allerdings auch hohe Anforderungen an die Interpolations- und Satzverarbeitungsgeschwindigkeiten der Maschinensteuerung. Sowohl die Siemens Sinumerik 840Dsl als auch die auf der EMO vorgestellte Heidenhain iTNC530 verfügen hier über ausreichende Leistungsfähigkeit. Mit beiden Steuerungen lassen sich 5-Achs-Interpolationen vom CAD bis zur Maschine darstellen und zeichnen sich durch eine einfache Bedienbarkeit aus.

Die Heller Baureihe F im Blickpunkt

Die Maschinen werden in den Modellvarianten mit Tischbeladung (FT) und Palettenwechsler (FP) sowie zwei Arbeitsraumgrößen (F 2000/F 4000) angeboten. Die 54 Magazinplätze sind bereits im Grundumfang der Maschine enthalten. Für absolute Präzision, selbst im µm-Bereich, sorgen absolut codierte direkte Messsysteme, hoch auflösende Drehgeber sowie YRT-Lager mit integriertem Messsystem. Die bewährte 5-Achskinematik im Werkzeug in X, Y, C bzw. A, zwei Achsen im Werkstück in Z und B dagegen verbinden die Präzision mit Dynamik.

Unternehmensinformation

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Gebrüder-Heller-Straße 15
DE 72622 Nürtingen
Tel.: 07022 77-0
Fax: 07022 77610

Internet:www.heller.biz
E-Mail: sales <AT> hnt.heller-machines.com


Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special