nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.11.2013

Universalmaschine G750

Abrundung der Reihe nach oben

Universalmaschine G750

Universalmaschine G750

Nachdem Grob, Mindelheim, in den vergangenen Jahren die Universalmaschinen G350 und G550 erfolgreich am Markt platziert hat, folgte nun der Vorstoß mit dem bewährten Maschinenkonzept in noch größere Abmessungen in Form der neuen G750. Sie zeichnet sich mit einer Arbeitsraumgröße von 1000 x 1100 x 1170 mm in X, Y und Z aus. Dadurch können große Werkstücke aus dem Formenbau, der Flugzeugindustrie und dem allgemeinen Maschinenbau bearbeitet werden. Die G750 besitzt wie alle G-Module im Universalmaschinenbereich einen großzügig gestalteten freien Zugang zum Arbeitsraum.

Ein Palettenwechsler in hydraulikfreier Ausführung kann optional frontseitig ergänzt werden. Die Maschine gibt es in den Spindelvarianten 340 und 575 Nm (40 Prozent ED), bei Werkzeugaufnahme HSK-A100. Dabei stehen im Werkzeugspeicher 60 Plätze zur Verfügung, die durch einen Zusatzspeicher auf 212 Plätze erweitert werden können. Optional bietet Grob auch die Ausführung mit Aufnahme HSK-A63 an, dann mit 46 und 206 Nm (40 Prozent ED) sowie eine Spindel mit 30 000 min-1 und 63 Nm.

In der Fräsdreh-Version mit HSK-T100-Schnittstelle leistet die Motorspindel 306 Nm und kann für die Drehbearbeitung festgesetzt werden. Der Drehrundtisch erzielt bei einem Werkstückdurchmesser von 1280 mm eine Höchstdrehzahl von 500 min-1 und erzeugt ein Antriebsmoment von maximal 4050 Nm.

Das Antriebskonzept der werkstücktragenden A-, B- und Y-Achsen entspricht dem der kleineren Maschinen G350 und G550. Die spindelseitig angeordneten Vorschubachsen X und Z sind in Linearmotortechnik ausgeführt. Diese verschleißfreien Antriebe garantieren laut Hersteller eine dauerhaft hohe Positioniergenauigkeit und Regelgüte.

Die Steifigkeit des Maschinenaufbaus wurde mittels FEM-Simulation optimiert, wobei besonders die Führungssysteme und Rundtischlagerungen großzügig dimensioniert sind. Auf der EMO präsentierte Grob die G750 als Fräsdreh-Maschine sowohl in der Version ohne als auch mit Palettenwechseleinrichtung.

Neben der G750 wurden eine zweispindlige G325A mit Schiebewechsler, eine einspindlige G315AB mit Schwenkwechsler und zwei G350 mit Palettenwechsler vorgestellt. Das dynamische Linearportal beschleunigt mit 7,5 m/s2 auf eine Eilganggeschwindigkeit von 450 m/min. Zudem wurde die Technologie der Span-in Spindel-Erkennung präsentiert, die Späne im Spannkonus der Spindel mit 0,01 mm Stärke erkennt.

Unternehmensinformation

GROB-WERKE GmbH & Co. KG Werkzeugmaschinen

Industriestr. 4
DE 87719 Mindelheim
Tel.: 08261 996-0
Fax: 08261 996-268

Internet:www.grobgroup.com
E-Mail: info <AT> grobgroup.com


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special