nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.07.2011

TDM 3D-Solid Converter

3D-Visionen wahr machen

Bild: Der TDM 3D-Solid Converter ermöglicht ein einfaches Weitergeben von 3DSolids an TopSolidCAM und berücksichtigt dabei die Anforderungen des Systems an 3D-Grafiken.

Voraussetzung: Aufbau einer einheitlichen Datenbasis

Will der Kunde 3D-Werkzeuggrafiken an seine CAM-und Simulationssysteme weitergeben, muss er zunächst eine einheitliche Datenbasis schaffen. Das bedeutet, die gesamten Werkzeugdaten und –grafiken müssen nach einem einheitlichen System und mit denselben Anforderungen angelegt werden. Nur so können anschließend aus den angelegten Werkzeugkomponenten Komplettwerkzeuge zusammengebaut werden (auch in 2D und 3D). „Um den gesamten Bearbeitungsprozess virtuell darstellen und simulieren zu können, geben wir den Anwendern leistungsfähige Softwaretools an die Hand, welche die Erzeugung, Bearbeitung, Speicherung und Weitergabe von 3DWerkzeuggrafiken in den CAM- und Simulationsprozess ermöglichen“, betont Jürgen Auer. So stehen im Mittelpunkt des TDM-Messeauftritts die Softwaretools, welche die Realisierung der TDM 3D-Vision beim Kunden ermöglichen: der TDM Daten- und Grafikgenerator für Drehen, Fräsen, Bohren, für HSS/VHM-Formwerkzeuge und jetzt ganz neu für Stechen; der

TDM 3D-Designer für Stufenbohrer und Schaftfräser sowie der TDM 2DGrafik Editor und der TDM 3D-Solid Editor zur Modifizierung von Werkzeuggrafiken. Der Daten- und Grafikgenerator vereinfacht und beschleunigt das Anlegen von Werkzeugdaten und -grafiken – über 45.000 Werkzeuge von Herstellern wie Walter und Sandvik Coromant sind hinterlegt. Parallel werden mit den TDM 3D-Designern Lösungen für Schaftfräser und Stufenbohrer gezeigt.

Der TDM 2D-Grafik Editor und der TDM 3D-Solid Editor sind zwei äußerst effiziente Tools zur Modifikation von Werkzeuggrafiken. Mithilfe dieser Tools werden 2D- und 3D-Werkzeuggrafiken ohne großen Aufwand an den TDMStandard angepasst. Liefert ein Werkzeughersteller die Komponenten in der Grafik stehend, lässt sich die Ausrichtung mit dem TDM 3D-Solid Editor in wenigen Klicks ändern und so anpassen, wie TDM diese für den 3DKomplettwerkzeugzusammenbau benötigt – und zwar direkt in TDM, ohne Wechsel in ein CAD-System.

NEU: Der TDM 3D-Solid Converter bereitet 3D-Solids für CAM-/Simulationssysteme vor

Erstmals präsentiert der Tübinger Softwarehersteller die neue TDM-Version 4.5 der breiten Fachöffentlichkeit. Als Highlight mit dabei: der neue TDM 3DSolid Converter. Dieser schlägt die Brücke von den realen Werkzeugdaten hin zur Simulationsanalyse: 3D-Komplettwerkzeugmodelle stehen somit für die Simulation in gängigen CAM-und Simulationssystemen zur Verfügung. „In den TDM 3D-Solid Converter“ wurden mehrere wesentliche Funktionen zur Bereitstellung von 3D-Solids integriert: Prüfung der 3D-Solids auf die Anforderungen des entsprechenden CAM- und Simulationssystems,

Editierfunktionen für einfache Modifizierungen der Grafiken und eine Konvertierungsfunktion für die Umwandlung des Solids in das erforderliche Format des CAM-/Simulationssystems. Auf der EMO wird der TDM 3D-Solid Converter für TopSolidCAM erstmals live zu sehen sein. Weitere CAM- und Simulationssysteme folgen. „Heute können wir mit Stolz sagen, dass wir diese Vision realisiert haben: Wir haben innovative Technologien, die mit intuitiven Funktionen einfach nutzbar sind und wir haben einen enormen Erfahrungsschatz, was die Erzeugung und Handhabung von Werkzeuggrafiken betrifft.” resümiert Jürgen Auer. Die komplette Bandbreite der 3D Softwaretools inklusive der gängigen TDM Softwaremodule wird in Hannover für die Besucher verfügbar sein.

Unternehmensinformation

TDM Systems GmbH

Derendinger Str. 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071 9492-0
Fax: 07071 9492-707

Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special