nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.01.2019

Sumitomo Electric Hartmetall: HFT-System zum Hochvorschubdrehen

Glänzend trotz hohem Vorschub

© Sumitomo

Um beim Hartdrehen gute Oberflächen zu erzeugen, wird in der Regel mit kleinem Vorschub gearbeitet; das zieht meist eine lange Bearbeitungszeit nach sich. Das Ziel einer hohen Produktivität verfolgt dagegen Sumitomo mit dem HFT-System zum Hochvorschubdrehen (High Feed Turning). Die Bearbeitungszeiten sollen sich damit um den Faktor 6 bis 10 verkürzen lassen. Werte für die Schnittgeschwindigkeit vc bis 150 m/min und für die Spantiefe ap von 0,15 mm, wie sie für ein Beispielteil aus Einsatzstahl (etwa 60 HRC) angegeben werden, seien nicht ungewöhnlich für das Hartdrehen; den Unterschied mache jedoch der große Vorschub f mit 1,2 mm pro Umdrehung. Mit einem nachgeschalteten Schlichtdurchgang bei vermindertem Vorschub ergeben sich dennoch fast glänzende Oberflächen.

Voraussetzung sind sehr steife Maschinen- und Werkzeugbedingungen. Darauf abgestimmt sind auch die sehr steifen Monoblock-Werkzeughalter von Sumitomo. Die Plattensitze der Werkzeuge leiten die um den Faktor 2 bis 3 höheren Schneidkräfte optimal und vibrationsfrei in die Maschine ab. Die Schneiden selbst bestehen aus einer Achtkant-Wendeschneidplatte mit einem Voll-CBN-Belag. Daher ist die Platte sehr robust und kann sowohl in der Trockenbearbeitung als auch unter Emulsion eingesetzt werden. Die acht Schneidkanten haben eine Wiper-Geometrie, die die Oberfläche des Teils glättet, um lange Standzeiten, hohe Schnittgeschwindigkeiten und glänzende Oberflächen zu erzielen.

Intec Halle 3/H04

Unternehmensinformation

Sumitomo Electric Hartmetall GmbH

Konrad-Zuse-Str. 9
DE 47877 Willich
Tel.: 02154 4992-0
Fax: 02154 4992-161

Internet:www.sumitomotool.com
E-Mail: info <AT> sumitomotool.com


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special