nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.02.2012

Stationäre Absauganlagen

Der Werkstoff bestimmt die Lösung

Stationäre Absauganlagen

Stationäre Absauganlagen

Ruwac, Melle-Riemsloh, rüstet weltweit Schleifarbeitsplätze aus und verwendet dabei je nach Anforderung und Umgebungsbedingungen stationäre Absauganlagen oder mobile Sauger. Zu den Anwendern gehören zum Beispiel führende Anbieter kompletter Werkstatteinrichtungen für die Kfz-Industrie. Oft werden Schleifstäube mit mobilen, flexiblen Anlagen abgesaugt, die als Saugorgan einen beweglichen Absaugarm nutzen. Die Filterfeinheit wird dabei den Gegebenheiten angepasst.

Für Leichtmetallstäube kommen Anlagen zum Einsatz, die den Anforderungen des Staubexplosionsschutzes entsprechen, da Aluminium- und Magnesiumstäube bei einer bestimmten Staub-Luft-Konzentration entzündlich sind. Eine stark wechselnde Nachfrage registriert Ruwac derzeit bei Absauganlagen für Arbeitsplätze, an denen Komponenten aus Hartmetall und Keramik oder aus glasfaser- und kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (GFK/FK) bearbeitet werden. Bei der GFK- und CFK-Bearbeitung entstehen Stäube, die auch aus Gründen des Arbeitsschutzes abgesaugt werden müssen.

Unternehmensinformation

Ruwac-Industriesauger GmbH

Westhoyeler Str. 25
DE 49328 Melle
Tel.: 05226 9830-0
Fax: 05226 9830-44

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special