nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.06.2007

Spezialschleiföl r.meta R-OiL HM 7

Niedrigviskos zu höherer Leistung

Spezialschleiföl r.meta R-OiL HM 7

Spezialschleiföl r.meta R-OiL HM 7

Hohes Spülvermögen, leistungsstarke Additivierung, gute Filtrierbarkeit und niedrige Emission – diese Eigenschaften erwartet die metallverarbeitende Industrie von einem modernen Schleiföl. Mit dem neuen niedrigviskosen Spezialschleiföl "r.meta R-OiL HM 7" folgt Rhenus Lub, Mönchengladbach, diesen Vorgaben. Da Schleifoperationen insbesondere bei der Werkzeugfertigung immer anspruchsvoller werden, setzt die Industrie vermehrt auf Kühlschmierstoffe mit niedriger Viskosität. Sie zeichnen sich durch eine bessere Kühl- und Spülwirkung aus als Öle mit höherer Viskosität. Eine exakt abgestimmte Additivierung unterstützt dabei die Ableitung von Prozesswärme. Das gilt vor allem für die Herstellung von Hartmetallwerkzeugen. Zudem lässt sich niedrigviskoses Öl wie r.meta R-OiL HM 7 deutlich besser und schneller filtrieren als ein höherviskoses, was die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit des Bearbeitungsprozesses fördert.

In der Filtertechnologie haben sich Kantenspaltfilter zur Feinfiltrierung bewährt, die Viskositäten kleiner 12m2 /s bei 40°C benötigen. Die Viskosität des neuen Öls von Rhenus Lub ist optimal auf die bewährten Filter abgestimmt und zeigt in der praktischen Anwendung keine Nachteile gegenüber Schleifölen mit Viskositäten unterhalb 7mm2 /s bei 40°C. Mit guten Verdampfungswerten bezogen auf die Viskosität und dem hohen Flammpunkt von 165°C werden die Vorgaben des Gesundheits- und Arbeitsschutzes sicher erfüllt.

Dank r.meta R-OiL HM 7 ließ sich zum Beispiel beim Schleifen von Schaftfräsern der Verschleiß der Schleifscheiben gegenüber einem konventionellen Schleiföl um 30Prozent reduzieren.

Unternehmensinformation

Rhenus Lub GmbH & Co. KG

Erkelenzerstr. 36
DE 41179 Mönchengladbach
Tel.: 02161 5869-0
Fax: 02161 586910

Internet:www.rhenuslub.com
E-Mail: vertrieb <AT> rhenusweb.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special