nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.08.2010

Sonder-Wendeschneidplatten

Bereit für den Sondereinsatz

Sonder-Wendeschneidplatten

Sonder-Wendeschneidplatten

Mit der Verwendung von Sonder-Wendeschneidplatten lassen sich in der Serienfertigung Prozesssicherheit und Produktivität erhöhen. Auf die Auslegung und Fertigung solcher Sonder-Wendeschneidplatten hat sich die Firma Kern GmbH & Co. KG in Hechingen spezialisiert, zum Beispiel für Reib- und Feinbohrwerkzeuge. Anwender in der Automobilindustrie und deren Zulieferer konnten damit die Stückkosten beim Reiben von Bohrungen in Motorblöcken und Getriebegehäusen um bis zu 50 Prozent senken.

Mit Formplatten speziell für komplexe Geometrien können beispielsweise Nuten mit ausgerundetem Nutgrund oder V-Nuten gefertigt werden. Sonder-Wendeschneidplatten mit mehreren nutzbaren Schneiden sowie in rechter und linker Ausführung erhöhen die Wirtschaftlichkeit. Beim Drehen mit Sonderwerkzeugen können zwei Schneidoperationen parallel auf dem oberen und dem unteren Revolver ausgeführt werden. Die Optimierung bestehender Geometrien ist ebenfalls möglich. Die Wendeschneidplatten werden mit zusätzlichen Spanleitstufen oder angepassten Freiwinkeln und Kantenpräparation zum Bearbeiten unterschiedlicher Werkstoffe ausgestattet. Unbeschichtete Wendeschneidplatten ersetzt man durch beschichtete, wenn sich dadurch Standzeiten verlängern. Anwender können so ihr Werkzeugspektrum in Bezug auf die zu bearbeitenden Werkstückgeometrien und -werkstoffe ausweiten.

Kern-Wendeschneidplatten werden in der Zerspanung von Leicht-, Bunt- und Fe-Metallen im Maschinen-, Fahrzeug- und Formenbau sowie in der Medizintechnik eingesetzt. Mit ihren angepassten Geometrien finden sie Anwendung beim Drehen, Fräsen, Zirkularfräsen, Aufbohren, Reiben, Wirbeln und Stechdrehen.

Unternehmensinformation

Kern GmbH & Co.KG

Stettenerstraße 1
DE 72379 Hechingen
Tel.: 07471 9335-0
Fax: 07471 933540

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special