nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.07.2013

Software für Prüfgerät Equator

Sofortiger Prüfstatus

Ein neues Prozess-Überwachungsfenster wurde der Produktions-Benutzeroberfläche für das Prüfgerät Equator des Herstellers Renishaw hinzugefügt. Auf diesem werden die dem Bediener die Resultate anhand einer Balkenanzeige angezeigt. Es wird außerdem die Messhistorie der Merkmale gezeigt, damit Fertigungstendenzen erkannt werden können. Der Re-Mastering-Prozess kann jetzt basierend auf Temperaturgrenzen, Anzahl der Werkstücke oder Zeitraum seit dem letzten Mastering verwaltet werden. Das neue Prozess-Überwachungsfenster wird mit allen Equator-Systemen geliefert und bietet verschiedene Softwaretools zur Prozessüberwachung.

Software für Prüfgerät Equator

Ein neues Prozess-Überwachungsfenster wird mit allen Equator-Systemen geliefert und bietet verschiedene Softwaretools zur Prozessüberwachung.

Ein Balkendiagramm zeigt die Prüfergebnisse des letzten gemessenen Werkstücks als Anteil der Toleranz auf beiden Seiten des Sollwerts. Bei Bedarf kann man das System so einstellen, dass nur gewünschte Funktionen angezeigt werden.

Die Software verfügt bereits über i.O./n.i.O. Toleranzgrenzen, die durch das Prüfprogramm gesetzt wurden. Jetzt können auch zusätzliche Warngrenzen hinzugefügt werden. Diese Grenzen helfen dem Maschinenbediener dabei, Maßnahmen zu ergreifen, bevor 100% der Toleranz erreicht werden. Sobald die Warngrenze erreicht ist, färbt sich der Balken orange. Weichen die Werte weiter ab und die i.O./n.i.O. Toleranz wird überschritten, dann färbt sich der Balken rot. Dem Bediener wird empfohlen, ein Re-Mastering durchzuführen.

Eine der wichtigsten Stärken des Equator Geräts ist die Fähigkeit, Veränderungen in der Werkstatttemperatur bewältigen zu können. Dies geschieht basierend auf dem traditionellen Vergleich eines Werkstücks mit einem Referenzteil, durch eine Bezugspunktfestlegung des Systems mit einer Prüfroutine am Referenzwerkstück - das Re-Mastering. Das Re-Mastering erfolgt so schnell wie das Messen eines Werkstücks und soll so für sofortiges Ausgleichen jeglicher thermischer Einflüsse der Werkstattumgebung sorgen. Das Prüfgerät Equator kann in Produktionsumgebungen mit hohen Temperaturschwankungen eingesetzt werden – durch einfaches Re-Mastering werden die Bezugspunkte des Systems neu festgelegt, sodass es wieder bereit für den wiederholgenauen Vergleich mit dem Referenzteil ist.

Das Prozess-Überwachungsfenster erleichtert die Verwaltung jetzt noch weiter, indem es einen integrierten Sensor zur Erfassung von Änderungen der Umgebungstemperatur verwendet und den Bediener darauf hinweist, dass ein Re-Mastering notwendig ist. Die für das Verfahren verantwortlichen Techniker können eine obere und eine untere Driftgrenze erstellen - nach Auswahl des Temperaturdiagramms können die gemessenen Werte dann gegen jedes geprüfte Teil angezeigt werden. Alternativ kann ein Techniker auch angeben, dass ein Re-Mastering nach einem bestimmten Zeitraum oder einer bestimmten Anzahl an Messzyklen erforderlich ist. Die Software schaltet automatisch vom Messmodus in den Mastermodus, damit der Maschinenbediener die Masteringroutine durchführen kann.

Mit dem Equator will Renishaw eine Alternative zu herkömmlichen Prüfvorrichtungen bieten. Die patentierte Konstruktion ermöglicht schnelle Vergleichsmessungen zur Prüfung von Großserienteilen. Equator ist ein wiederholgenaues Prüfgerät in Leichtbauweise, das per einfachem Knopfdruck bedient werden kann. Es kann sekundenschnell die Werkstücke wechseln und ist daher für flexible Fertigungsprozesse und für die Überprüfung von Werkstücken aus mehreren Werkzeugmaschinen geeignet.

Unternehmensinformation

Renishaw GmbH

Karl-Benz-Str. 12
DE 72124 Pliezhausen
Tel.: 07127 981-0
Fax: 07127 88237

Internet:www.renishaw.de
E-Mail: germany <AT> renishaw.com


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special