nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.10.2019

Seals-Shop.com: Dichtungen

Vor- und Nachteile von FKM- (Viton-) Hydraulikdichtungen

Mit Viton kam ein äußerst leistungsfähiges Elastomer auf den Markt, das den Bedürfnissen der Luft- und Raumfahrtindustrie entsprach. Mittlerweile wird der Werkstoff in verschiedenen anderen Branchen eingesetzt, darunter die Automobil- und Haushaltsgeräteindustrie sowie die Chemie- und Fluidindustrie. Viton war ursprünglich ein Warenzeichen von DuPont (heute Chemours) und wird heute allgemein als Bezeichnung für ein Fluorelastomer namens FKM verwendet. Es handelt sich um eine Mischung aus synthetischem Kautschuk und Fluorpolymer-Elastomer, die häufig zur Herstellung von O-Ringen, Kraftstoffsystemdichtungen und -schläuchen sowie für eine Vielzahl weiterer Guss- und Extrusionsprodukte verwendet wird.

FKM (Viton) V-Ring Bauform A, für rotierende Wellen; O-Ring; Quad-Ring und Kantseal für statische Lösungen (© Seals-Shop)

Viton wird häufig als robustestes und leistungsfähigstes Gummiprodukt auf dem Markt bezeichnet. Außerdem gilt es hinsichtlich der Flüssigkeitsbeständigkeit als bester kommerziell erhältlicher Gummi.

Eigenschaften

Viton-Fluorelastomere, die nach ISO 1629 und ASTM D1418 oft als FKM bezeichnet werden, gehören zur Familie der Elastomere, die sich aus Copolymeren aus Hexafluorpropylen (HFP) und Vinylidenfluorid (VDF oder VF2), Terpolymeren aus Tetrafluorethylen (TFE), Vinylidenfluorid (VDF) und Hexafluorpropylen (HFP) sowie Perfluormethylvinylether (PMVE) zusammensetzt. Im Allgemeinen bewegt sich der Fluorgehalt von Viton zwischen 66 und 70 Prozent.

Anwendungen

Es gibt verschiedene Viton-Polymerfamilien, die sich für eine Reihe von Anwendungen eignen.

Dazu zählen:

  • A (Dipolymere aus VF2/HFP): Diese Polymerfamilie wird für Mehrzweckdichtungen sowie für Anwendungen mit Kraft- und Schmierstoffen in der Luft- und Raumfahrt und in der Automobilindustrie verwendet.
  • B (Terpolymere aus VF2/HFP/TFE): Diese Polymerfamilie wird für Dichtungen und Flachdichtungen im Energieversorgerbereich und in Chemieanlagen verwendet.
  • Spezialtypen, darunter GLT, GBLT, GFLT und Viton® Extreme (Copolymere aus TFE/Propylen und Ethylen/TFE/PMVE): Spezialtypen von Viton® eignen sich für Branchen wie die Automobilindustrie und die Erdölgewinnung.

Viton wird auch für Dehnungsfugen und -dichtungen, Wellendichtungen sowie für Dichtungen und Schläuche an Kraftstoffsystemen eingesetzt.

Vorteile

Wird Viton für eine bestimmte Dichtungsanwendung in Betracht gezogen, gilt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Viton ist kompatibel mit Kohlenwasserstoffen, Schmier- und Heizölen, Hydrauliköl, Benzin, Kerosin, Pflanzenölen, Alkohol und verdünnten Säuren. Gleichermaßen wichtig ist, dass Viton beständig gegenüber Scheuermitteln, Lösungsmitteln und Ölen sowie verschleißfest ist. Somit sind Dichtungen aus Viton® bei einer Vielzahl von Bedingungen und in zahlreichen Einsatzumgebungen länger haltbar. In Sachen Leistung ist anzumerken, dass Viton gut an Metall haftet und ein geringeres Brandrisiko als andere Arten von Dichtungsgummi aufweist. Viton® ist auch weniger anfällig für Zersetzung bei erhöhtem Sauerstoffgehalt.

Besonders wichtig ist aber, dass Viton unter rauen Bedingungen, bei extremen Temperaturen und im Kontakt mit aggressiven Chemikalien eine gute Leistung zeigt. Der Gummi eignet sich ideal für den Betrieb in heißen und korrosiven Umgebungen bei Temperaturen von bis zu 200 °C, oder sogar bis 220 °C in kürzeren Zeitperioden – damit ist Viton sowohl wetter- als auch ozonbeständig.

Nachteile

Gleichwohl der Werkstoff mit verschiedensten Ölen und Kohlenwasserstoffen kompatibel ist, verträgt sich Viton nicht mit Ketonen wie Aceton, Methylethylketon, Esterlösungen wie Ethylacetat, Aminen und organischen Säuren wie Essigsäure. Leistungsmäßig ist Viton nicht für jede Anwendung ideal. So zerfallen Fluorelastomere wie Viton beispielsweise bei extrem hohen Temperaturen (oder Bränden) und setzen dabei häufig Wasserstofffluorid frei. Dieses ist giftig und wird mit anhaltenden Atemwegsreizungen in Verbindung gebracht. Umgekehrt können Viton®-Dichtungen bei außerordentlich niedrigen Temperaturen hart werden und ihre Flexibilität verlieren.

Kurz gefasst ist Viton eine Marke für Fluorelastomere mit dem Namen FKM und eignet sich ideal für die Anwendung in verschiedenen Branchen, darunter die Automobil-, Haushaltsgeräte- sowie die Chemie- und Fluidindustrie. Der Werkstoff ermöglicht sehr leistungsfähige Dichtungslösungen und kann auch hohen Temperaturen standhalten. Viton® gilt als der haltbarste Gummi auf dem Markt und ist verschleißfest sowie beständig gegenüber Ölen, Lösungsmitteln und Scheuermitteln. Der Werkstoff eignet sich damit ideal für Anwendungen wie beispielsweise Wellendichtungen, Dehnungsfugen und -dichtungen, Dichtungen für den Energieversorgerbereich sowie allgemeine Dichtungsaufgaben.

Über Seals-Shop

Seals-Shop.com ist der Onlineshop von Trelleborg Sealing Solutions und bietet ein großes Sortiment an Hydraulik- und Pneumatikdichtungen für eine Vielzahl von Anwendungen. Dazu gehören viele Produkte aus FKM (Viton) wie O-Ringe, Quad-Rings, statische Dichtungen und Rotationsdichtungen sowie Stangen- und Kolbendichtungen in Form von vorgespannten O-Ringen. All diese Produkte und weitere Informationen erhalten Sie unter Seals-Shop.com .

Unternehmensinformation

Seals-Shop

Schockenriedstraße 1
DE 70565 Stuttgart
Tel.: 0711 7864-8879

Internet:www.seals-shop.com
E-Mail: support <AT> seals-shop.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special