nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.09.2015

Roboterzelle Starc

Modulare Automationslösung erweitert Turnkey-Kompetenz

Bild: Stama

Stama realisiert neun von zehn seiner ausgelieferten Maschinen als elementaren Bestandteil eines Turnkey-Projekts. Davon ist jede siebte Maschine mit automatisierten Handlingkomponenten und den nötigen Schnittstellen ausgerüstet. Deshalb präsentiert Stama als Weltpremiere auf der EMO die im eigenen Haus entwickelte und gebaute Roboterzelle Starc (Stama Automation Robot Cell). Die Kombination von Stama-Roboterzelle und Stama-Maschine hat den Vorteil, dass sich so ein aufeinander abgestimmtes, durchgängiges Steuerungs- und Bedienkonzept für Werkzeugmaschine und Robotik mit Peripherie verwirklichen lässt.

Dank des modularen Aufbaus der Roboterzelle können die möglichen Kombinationen an Anzahl und Dimensionen von Werkstücken für jede Maschine im Stama-Programm mit wenigen Standardgrößen dargestellt werden. Wie lange eine Maschine in Kombination mit Starc autark arbeitet, wird von der Kapazität des Werkstückspeichers und der Zykluszeit bestimmt. Durch Adaption von Förderbändern oder hochvolumigen Speichersystemen sowie auch im Falle eines geringeren Werkstückgewichts kann diese Produktionszeit beliebig erhöht werden.

Gängige Optionen wie Werkstück-Wendestation, Schnellwechseleinheiten für Greifer, Messstation, Ausgabe für Kontrollteile (SPC) werden innerhalb der Roboterzelle aufgenommen. Die Zelle ist schnell aufgestellt, einfach in Betrieb genommen, benötigt wenig Stellfläche, und alles, was sich von außen für Zu- und Abfuhr nähert, kann laut Stama problemlos andocken. Die Zelle ist flexibel für neue Produktionsbedingungen, ist mithin schnell umrüstbar und kann mittels Kran oder Stapler ohne aufwendige Montagearbeiten aufgestellt und umplatziert werden. Die Zugänglichkeit zum Maschinenarbeitsraum durch den Bediener ist zu jeder Zeit gegeben.

Die Schnittstellenstruktur und das Steuerungskonzept von Starc wurden mit dem Ziel konzipiert, den Anforderungen von Industrie 4.0 zu entsprechen. Neue Systemkomponenten, die als Erweiterung an die Roboterzelle angedockt werden, identifizieren sich automatisch über spezielle Algorithmen. Das vereinfacht und beschleunigt die Integration und die Reorganisation von Fertigungsprozessen. Auch lässt sich so der Ist-Zustand der Automationslösung abbilden, und über die technische Verfügbarkeit lassen sich anhand von Kennzahlen klare Aussagen treffen. Die Speicherung aller Daten der Zelle plus ihrer optionalen Ausstattung sowie auch der Fertigungsparameter von Werkzeugmaschine und Werkstücken an einem einzigen zentralen Speicherort sichert die Aktualität und Verfügbarkeit und erlaubt die Visualisierung auf allen mobilen Endgeräten.

Mit der Weltpremiere von Starc im Teamplay mit dem neuen Doppelspindelzentrum MC 531 Twin stellt Stama seine Turnkey-Kompetenz in der flexiblen Komplettbearbeitung und der dynamischen Schwerzerspanung unter Beweis.

www.stama.de

EMO Halle 11, E04/F05

Unternehmensinformation

Stama Maschinenfabrik GmbH

Siemensstr. 23
DE 73278 Schlierbach
Tel.: 07021 572-1
Fax: 07021 572-229

Internet:www.stama.de
E-Mail: vkf <AT> stama.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special