nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.11.2008

Roboter "6660 PreMa"

Der Roboter als Zerspaner

Roboter "6660 PreMa"

Roboter "6660 PreMa"

Beim Lösen der Bearbeitungsaufgaben mit dem neuen Roboter "6660 PreMa" von ABB, Friedberg, unterstützt das Softwarepaket "RobotWare Machining Force Control(FC)" den Anwender und den Arbeitsprozess entscheidend. Statt aufwendiger Programmierarbeiten für Werkstück-Sollkonturen führt der Anwender den Roboter mit der Hand nur noch ungefähr an die späteren Arbeitspositionen. Die restliche Programmierarbeit übernimmt die intelligente Software, unterstützt von der feinfühligen Sensorik. Weitere Funktionen der FC-Software sorgen für konstante Anpress- oder Bearbeitungskräfte. So reagiert der Roboter auf Unebenheiten im Material oder auf unterschiedliche Spantiefe aufgrund von Werkstücktoleranzen. Dies vermeidet Beschädigungen der Werkstückoberfläche und der Werkzeuge; eventuelle Stillstandszeiten und Ausfall- sowie Reparaturkosten entfallen somit.

Dank seiner neuen Mechanik ist der IRB 6660 bisherigen Robotern mit ihrer einseitigen Achslagerung überlegen. Die konstruktive Voraussetzung für die erforderliche Steifigkeit ist gegeben, und seine geringen Lagerspiele sorgen für minimale Bahnabweichungen. Sein gutes Schwingverhalten und die geringe Durchbiegung der Roboterarme unter Belastung lassen hohe Zerspanungsleistungen und kurze Zykluszeiten zu. Deshalb kann er entweder bisher manuell ausgeführte Tätigkeiten übernehmen oder Maschinentätigkeiten, die vom Bediener manuell oder CNC-gesteuert sind. Dies können Vorbearbeitungen oder Endbearbeitungen sein, wenn die erreichbare Genauigkeit von ±0,1 mm ausreicht. Dann ist sogar die Anschaffung einer teuren Werkzeugmaschine überflüssig, oder eine vorhandene kann effizienter andere Aufgaben übernehmen.

Der Roboter nimmt Arbeitsspindeln mit einer Leistung von 7 bis 25 kW beziehungsweise mit einer Masse bis zu 16 kg auf. Die Reichweite des sechsachsigen IRB 6660 PreMa beträgt 1,93 m. Seine Drehmomente liegen in Achse 5 bei 1,2 kNm und 6 bei 0,62 kNm. Die sechs Achsen bewegen sich mit Geschwindigkeiten zwischen 120 und 190° s-1 .

Unternehmensinformation

ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics

Grüner Weg 6
DE 61169 Friedberg
Tel.: 06031 85-0
Fax: 06031 85-297

Internet:www.abb.de/robotics
E-Mail: robotics <AT> de.abb.com


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special