nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.03.2007

Reinigungsanlage EcoLution

Kompakte Transfertechnologie, kombiniert mit 6-Achs -Robotersystem

Reinigungsanlage EcoLution

Reinigungsanlage EcoLution

Anfang März präsentierte Dürr Ecoclean, Monschau, die neue Produktlinie "EcoLution" – bestehend aus den Anlagen "EcoCTrans" und "EcoCFlex". EcoCTrans ist eine Transfer-Reinigungsanlage in konsequent modularer Bauweise. Ihre Komponenten basieren auf einer bewährten Transfertechnologie, die aber wesentlich kompakter als bisher zusammengefügt wurden, so der Hersteller. Die Anlage sei problemlos um Komponenten oder komplette Einheiten erweiterbar. Bei guter Anpassung an Werkstückgeometrien und Reinigungsanforderungen biete die EcoCTrans die hohe Durchsatzleistung einer Transferanlage. Im EcoCFlex-System sind Dürr Ecoclean zufolge bewährte Reinigungsprozesse mit der Flexibilität eines komplett integrierten 6-Achs-Roboters kombiniert. Auf diese Weise könne das System sowohl in laufende Produktionsprozesse eingebunden als auch zur Abdeckung von Produktionsspitzen genutzt werden. Das Robotersystem erlaubt es, den Reinigungsprozess schnell und einfach an wechselnde Werkstücke anzupassen. Der neue Robotergreifer lässt sich an unterschiedlichste Aufgabenstellungen und Werkstücke anpassen, so der Hersteller, und erfüllt alle Anforderungen einer State-of-the-Art-Reinigungsanlage. Dazu zählen höchste Sicherheit, der Betrieb unter schwierigsten nass-chemischen Umgebungsbedingungen und das Handling von Werkstücken bis zu einem Gewicht von 70kg. Mit dem neuen Konzept wurde die Aufstellfläche um rund 40 Prozent gegenüber bisherigen Anlagen reduziert. Außerdem hat Dürr Ecoclean nach eigenen Aussagen den Strom- und Wasserverbrauch und die "Total Life Cycle Costs" deutlich gesenkt.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special