nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
08.01.2014

Reinigungsanlage EcoCCore

Höhere Reinigungsqualität, niedrige Kosten

Mit der EcoCCore, die die Anlagenreihe 81C/P ablöst, setzt Dürr Ecoclean bei der Bauteilreinigung mit Lösemitteln neue Maßstäbe. Dies resultiert einerseits aus dem um ein Drittel höheren Durchsatz und Chargengewicht, die zu einer deutlichen Reduzierung der Stückkosten im Reinigungsprozess führen. Andererseits ermöglicht die Ausstattung der neuen Anlage eine verbesserte Reinigungsqualität, höhere Prozesssicherheit sowie Energieeinsparungen. Überzeugen kann die für den Betrieb mit nicht halogenierten Kohlenwasserstoffen und modifizierten Alkoholen ausgelegte EcoCCore auch durch einfache Bedienung, verringerten Platzbedarf sowie ihr transparentes Design.

EcoCCore

Für die Bauteilreinigung mit Lösemitteln: die EcoCCore-Reihe von Dürr Ecoclean

Kriterien wie Prozesssicherheit, Kosten- und Energieeffizienz, Schnelligkeit, Verfügbarkeit sowie Lieferzeit und Umweltverträglichkeit bildeten für Dürr Ecoclean die Schwerpunkte bei der Entwicklung der innovativen EcoCCore. Die neue Anlage zeichnet sich durch eine umfangreiche Serienausstattung wie beispielsweise zwei Flutbehälter, Wärmerückgewinnung, Vollstrom- und Bypass-Filtration aus. Das einfache Umstellen von nicht halogenierten Kohlenwasserstoffen auf modifizierte Alkohole und umgekehrt ermöglicht einen zukunftssicheren Betrieb der unter Vollvakuum arbeitenden EcoCCore, auch bei veränderten Anforderungen. In Kombination mit geeigneten Lösemitteln kann die Anlage auch zur Abreinigung chlorhaltiger Öle eingesetzt werden.

Mit hohem Durchsatz zu reduzierten Stückkosten

Die für Reinigungsbehältnisse mit bis zu 670 x 480 x 400 mm ausgelegte Arbeitskammer bietet ein um rund ein Drittel höheres Chargenvolumen als die Vorgängeranlage 81C/P. Je nach eingesetztem Korbmaß kann der Durchsatz dadurch verdoppelt werden. Dazu trägt auch das um über 30 Prozent auf 200 Kilogramm erhöhte, maximale Chargengewicht bei. Dies ermöglicht bei einer Taktzeit von weniger als acht Minuten eine signifikante Verringerung der Stückkosten im Reinigungsprozess.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special