nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.03.2008

Prüfsystem EyeSort

Drehteile optisch inspizieren

Prüfsystem EyeSort

Prüfsystem EyeSort

Basierend auf der Hardware- und Softwareplattform "EyeSpector", stellt EVT, Karlsruhe, das für die Kontrolle von Drehteilen optimierte Prüfsystem "EyeSort" vor. Die grafische Programmieroberfläche wurde um Makrobefehle erweitert, die speziell das Einlernen von Prüfaufgaben nochmals deutlich vereinfacht. Unterschiedlichste Mess- und Prüfaufgaben an Drehteilen erfordern damit nur wenige Mausklicks. Die Makrobefehle erkennen automatisch die Drehlage der Bauteile und führen dann die notwendigen Mess- und Prüfaufgaben entsprechend der gefundenen Lage aus.

In der kompakten und damit robusten Hardware sind der Sensor sowie die Auswerteeinheit mit der Software integriert. Die sehr geringe Wärmeentwicklung erübrigt einen Lüfter. Dies ist gerade in staubigen und ölhaltigen Umgebungen der Garant für ein wartungsarmes System. Ein Echtzeitbetriebssystem in der Kamera garantiert, dass die Bildauswertesoftware "EyeVision" keinen Trigger verpasst und auch rechtzeitig die Sortiereinheit ansteuert. Hochwertige CCD-Sensoren mit Standardauflösungen von 640 x 480 bis zu 1600 x 1200 Pixel ermöglichen 0,01-mm-genaue Messungen. Die Präzision wird dabei entscheidend vom Objektiv beeinflusst, weshalb die Kamera den Standard-C-Mount-Anschluss besitzt. So kann der Bediener aus allen verfügbaren Objektiven auswählen, wie zum Beispiel telezentrische Objektive für hochpräzise Messaufgaben.

Die in das nur Zigarettenschachtel-große Gehäuse eingebaute Flash Disk speichert Bilder, Messwerte und Statistikdaten mit bis zu 8 GB Volumen, ausreichend für etwa 24 000 Bilder und zusätzliche Statistiken. Über eine optional vorhandene Monitorschnittstelle kann man jeden Standard-Monitor anschließen, um die Bilder mit den Auswerteergebnissen zu sehen und Einblick in den aktuellen Prüfablauf zu erhalten. Die EyeSort-Systeme werden durch Zubehör abgerundet, das von der Teilevereinzelung bis zur Sortiereinheit reicht.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special