nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.01.2014

Portalmaschine DMU 270 P

Erhebliche Arbeitsraumvorteile

In der Baureihe der Portalmaschinen ist die DMU 270 P eine optimale Ergänzung mit erheblichen Arbeitsraumvorteilen gegenüber der kleineren DMU 210 P. Die Verfahrwege von 2700 x 2700 x 1600 mm in X / Y/ Z sind ein Plus von 50 Prozent in Quer- und je um circa 30 Prozent in Längs- und Vertikal-Richtung. Der Arbeitsraum vergrößert sich damit um stolze 235 Prozent.

Gegenüber der kleineren DMU 210 P bietet die neue DMU 270 P einen um 235 Prozent größeren Arbeitsraum

DMU 270 P: Großteilebearbeitung bis 12.000 kg Bauteilgewicht

Ebenfalls optimiert wurden die Störkonturen des neu entwickelten Fräskopfs. Die maximale Werkstückgröße beträgt somit 3000 mm im Durchmesser und 1600 mm in der Höhe – bei einem zulässigen Gewicht von 12.000 kg. Für überdurchschnittliche Genauigkeit sorgen die extrem hohe Eigensteifigkeit der Maschine sowie eine konstante Gesamtmaschinen-Temperierung.

Darüber hinaus bietet der DMG MORI Baukasten unzählige Möglichkeiten, die DMU 270 P individuell auf die jeweiligen Anforderungen anzupassen, sei es mit Hilfe von Erweiterungen des Radmagazins oder intelligenten Automatisierungsoptionen für maximale Produktivität.

Wie alle Pfrontener Weltpremieren zur Hausausstellung ab dem 18. Februar 2014 präsentiert sich auch die DMU 270 P mit Celos von DMG MORI mit 21,5“ ERGOline und Siemens im neuen Corporate Design für noch mehr Anwenderfreundlichkeit, Funktionalität und Wertstabilität. Darüber hinaus ist diese Maschine mit Heidenhain TNC 640 oder Operate 4.5 auf Siemens 840D solutionline lieferbar.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special