nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.08.2011

Polymill-Eckfräser

Die Bearbeitungszeit halbieren

Polymill-Eckfräser

Polymill-Eckfräser

Ob beim Schruppen oder Schlichten: Der neue Polymill-Eckfräser von Safety, Rodgau, schafft hohe Leistungen bei der Oberflächenbearbeitung selbst exotischer Materialien. Dank seiner präzisionsgeschliffenen Schneidplatten (PM15) und des Klemmsystems Sidelok punktet er mit hohen Vorschüben und großem Spanvolumen. Dafür sorgt eine enge Teilung mit größerer Zähnezahl, die durch die neue WSP-Klemmung überhaupt erst möglich wird. Laut Hersteller verkürzt sich die Bearbeitungszeit gegenüber vergleichbaren Fräsern um 30 bis 50 Prozent. Um der Wärmeentwicklung entgegenzuwirken, wird Kühlmittel über ein integriertes Spülsystem direkt an die Schneide gebracht. Das schont die Platten und verlängert die Standzeiten.

Universell einsetzbar ist der Eckfräser durch die Möglichkeit der Aufnahme unterschiedlicher Platten von 0,4 bis 6 mm Radius am gleichen Fräskörper. Damit kommt er zum Beispiel bei der Titan- und Inconel-Zerspanung in der Luftfahrtindustrie für das Planfräsen und die Schulterbearbeitung zum Einsatz. Mit 90°-Schneiden und einer positiven Schneidgeometrie sind die 2-schneidigen WSP in den Qualitäten 1130, 2003, 5020, 5050 und 8030 erhältlich. Das Standardprogramm des Polymill umfasst drei Schaftausführungen und Durchmesser von 32 bis 80 mm.

Unternehmensinformation

Safety Deutschland

Philipp-Reis-Str. 7
DE 63110 Rodgau

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special