nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.06.2018

Pneumatische Basisplatte

Kraftspannblöcke, verbunden mit Nullpunktspannsystem

© Schunk

Wer die Vorzüge eines Nullpunktspannsystems in Kombination mit Kraftspannmitteln nutzen möchte, kann dies ab sofort mittels standardisierter Basisplatten mit integrierter Medienführung realisieren.

Über die Basisplatten können pneumatisch betätigte Schunk Tandem KSP plus Kraftspannblöcke unmittelbar mit dem Vero-S-Nullpunktspannsystem gekoppelt werden.

Die manuell angesteuerten Basisplatten ABP-h plus lassen sich sowohl über bodenseitige als auch über seitliche Anschlüsse mit Druckluft versorgen. Ein integriertes Druckerhaltungsventil stellt sicher, dass die Spannblöcke auch dann sicher gespannt bleiben, wenn fallweise die Druckluftzufuhr unterbrochen ist. So können die Spannblöcke auf unterschiedlichsten 3-, 4- und 5-Achs-Maschinen eingesetzt werden.

Der aktuelle Druck wird auf einem in die Basisplatte integrierten Manometer angezeigt.

Die Basisplatten gibt es in zwei Baugrößen, einmal für Tandem KSP plus 100 und 160 sowie einmal für Tandem KSP plus 250, mit für einen, zwei oder in der kleinen Baugröße auch für drei Spannblöcke passenden Bohrbildern.

Im Bedarfsfall können die Spanner auf der Basisplatte um 90° gedreht werden.

Die Zentrierung erfolgt über KSP plus Passschrauben.

Unternehmensinformation

Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik

Bahnhofstr. 106-134
DE 74348 Lauffen (am Neckar)
Tel.: 07133 103-0
Fax: 07133 103-2160

Internet:www.schunk.de
E-Mail: info <AT> de.schunk.com


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special