nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.09.2007

Paradur-HT-Gewindewerkzeuge

Sicher zum Grundlochgewinde

Paradur-HT - Gewindewerkzeuge

Paradur-HT - Gewindewerkzeuge

Die bewährten "Paradur-HT"-Gewindewerkzeuge von Prototyp aus Zell am Harmersbach gibt es jetzt auch in der langen Ausführung bis zur Gewindegröße M36. Der Gewindebohrer mit axialer Innenkühlung ermöglicht vor allem in Stahlwerkstoffen (600 bis 1400N/mm2 ) die prozesssichere Fertigung von Grundlochgewinden, eignet sich aber auch für kurzspanenden Grauguss sowie für AlSi- oder CU-Legierungen. Die besondere Nutengeomtrie sorgt dafür, dass die Späne kurz brechen und mithilfe der Innenkühlung sicher über die extra langen Spannuten aus dem Gewinde gefördert werden. Damit erreichen die Paradur-Werkzeuge hohe Prozesssicherheit auch bei tiefen Gewinden bis 4xD in höherfesten Werkstoffen.

Typische Einsatzgebiete des Paradur HT sind Gewinde in Getriebewellen oder Gehäusebauteilen des allgemeinen Maschinenbaus, aber auch Anwendungen im Bereich der Automobilindustrie wie zum Beispiel die Pleuel-, Kurbelwellen- oder Nockenwellenbearbeitung. Durch die TiN-Hartstoffbeschichtung sowie den erhöhten Flankenschliff können mit dem Werkzeug lange Standzeiten auch bei höheren Schnittgeschwindigkeiten erreicht werden.

Unternehmensinformation

PROMOT Automation GmbH

Erich-Weickl-Straße 1
AT 4661 ROITHAM
Tel.: +43 7613 8300
Fax: +43 7613 8300-100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special