nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.07.2011

Neuer Sortierroboter für AMADA-Sägen

Sortieren von Roboterhand

Bild:

Die modular aufgebaute Automationslösung AMASORT sortiert bis zu 50 kg schwere Sägezuschnitte vollautomatisch in unterschiedliche Behälter ab und transportiert Schwerlastteile bis 1.000 kg.

Der Sortierroboter AMASORT ist die aktuelle Messeneuheit des Lager- und Automationsexperten Friedrich Remmert GmbH auf der EMO 2011. Das System sortiert vollautomatisch bis zu 50 kg schwere Sägezuschnitte in unterschiedliche Behälter und ermöglicht außerdem den Materialabtransport von gesägten Schwerlastteilen bis 1.000 kg. Fachbesucher können die neue Automationslösung am Messestand des Maschinen- und Werkzeugherstellers AMADA (Halle 17, Stand C16) im Praxiseinsatz testen.

AMASORT befördert Sägeabschnitte aus rundem und rechteckigem Voll- und Hohlmaterial in unterschiedlichsten Größen und Abmessungen. Die modular aufgebaute Automationslösung besteht aus einem hydraulischen Portalgreifer, Fördertechnik und einem 6-Achsen-Roboter: Während des Sägevorgangs fixiert der Portalgreifer den Sägeabschnitt und unterstützt dessen Arretierung. Anschließend befördert der Greifer das Gutteil aus dem Arbeitsraum der Sägemaschine. Klein- und Leichtteile bis 50 kg und mit einer Abschnittlänge zwischen 10 und 750 mm werden an einer Wechselstation an den 6-Achsen-Roboter übergeben, der die Zuschnitte auf die zuvor definierten Ablageplätze absortiert. Zur Artikelaufnahme stehen speziell angepasste Greifwerkzeuge bzw. Vakuumsauger zur Verfügung. „Den gesamten Absortierprozess steuert unsere Robotersoftware PROsort vollautomatisch“, berichtet Geschäftsführer Matthias Remmert. „Sie definiert, welches Teil an welchem Platz abgelegt wird, und wählt selbstständig das entsprechende Aufnahmewerkzeug aus.“

Die neue Sortiereinrichtung bietet außerdem eine flexible Lösung für den Abtransport von Schwerlastteilen bis 1.000 kg und mit einer Abschnittlänge von 300 bis 1.500 mm. Diese zieht der Portalgreifer nach dem Sägeprozess aus dem Arbeitsbereich der Maschine über eine Rollenbahn auf zwei Kettenförderer. Dort stehen die schweren und sperrigen Gutteile zum manuellen Abtransport mittels Kran bereit. Die Sortiergeschwindigkeit des Handlingsystems liegt bei unter 20 Sekunden. Reststücke und Precut-Teile werden automatisch über eine Rutsche ausgesondert.

Remmert entwickelte die neue Absortierlösung in enger Kooperation mit dem Maschinen- und Werkzeughersteller AMADA zur Automatisierung der AMADA-Bandsäge PCSAW 430. Mannarme bzw. mannlose Fertigungsabläufe sowie reduzierte Stückkosten sind die wichtigsten Ergebnisse der Systemintegration. Am Messestand C16 in Halle 17 können die Fachbesucher der EMO 2011 das automatisierte Zusammenspiel von Sägemaschine und Roboter live verfolgen.

AMASORT ist bereits der dritte Sortierroboter, den der Logistikexperte Remmert auf den Markt bringt. „Mit der Erweiterung unserer Produktpalette in Richtung der Automationstechnik bieten wir unseren Kunden Komplettlösungen für eine konsequent umgesetzte Prozessautomation“, veranschaulicht Geschäftsführer Matthias Remmert. „Durch die Verknüpfung der Prozesse Lagern, Transportieren, Produzieren und Sortieren etablieren wir eine moderne, vollintegrierte Produktionslogistik und erschließen Metall verarbeitenden Unternehmen neues Optimierungspotenzial.“

Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special