nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.04.2009

Mobiles Rautiefenmessgerät "MarSurf M 300"

Oberflächen mobil messen

Mobiles Rautiefenmessgerät "MarSurf M 300"

Mobiles Rautiefenmessgerät "MarSurf M 300"

Das mobile Rautiefenmessgerät "MarSurf M 300" (Bild) schickt gemessene Daten via Bluetooth an die Auswerteeinheit. Dank dieser Technik kann das handliche Messgerät vom Messtechnikspezialisten Mahr, Göttingen, ohne Kabel mit der Auswerteeinheit kommunizieren und macht so die Qualitätsüberprüfung von Oberflächenstrukturen komfortabel: Der Mitarbeiter in der Produktion kann mit dem mobilen Messgerät besser an schwer zugängliche Stellen großer Werkstücke gelangen und Oberflächen schneller überprüfen. Innerhalb eines Radius von vier Metern übermittelt das Gerät die Werte drahtlos an die Auswerteeinheit. Eingesetzt wird das Messgerät im Handyformat genauso bei Werkstücken an der Bearbeitungsmaschine wie bei der Wareneingangskontrolle.

Problemlos können beispielsweise die Oberflächen mannshoher Schiffsschraubenblätter und großer Turbinenlamellen überprüft werden. Das MarSurf M 300 arbeitet nach den Normen und Regeln für Tastschnittgeräte. Es bietet mit 35 auswertbaren Kenngrößen eine Leistung wie ein Laborgerät. Der Messbereich von 350 mm ist so angelegt, dass auch sandgestrahlte Oberflächen gemessen werden können. Ein integriertes Normal ermöglicht große Messsicherheit. Der interne Speicher ist für bis zu 30 Profile und 40 000 Messergebnisse ausgelegt. Diese Ergebnisse können dann per USB-Schnittstelle auf dem PC gesichert werden. Oder es lässt sich alternativ am Auswertegerät ein Protokollzettel ausdrucken, der die gemessenen Werkstücke innerhalb des Fertigungsbetriebs begleitet oder auch an den Kunden als Prüfprotokoll weitergeleitet werden kann.

Unternehmensinformation

Mahr GmbH Göttingen

Carl-Mahr-Str. 1
DE 37073 Göttingen
Tel.: 0551 7073-0
Fax: 0551 7073-435

Internet:www.mahr.de
E-Mail: info <AT> mahr.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special