nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.08.2011

MEBAsteel 1250 DG

Leistungsstarke, intelligente Sägekonzepte mit ressourcenschonender Technik

Bild 1

MEBAsteel 1250 DG: Die durchdachte Lösung für den Stahlbau.

Das Sägen als einer der ersten Schritte in der Wertschöpfungskette legt den Grundstein für erfolgreiche Endprodukte. Die entscheidenden Faktoren eines erfolgreichen Endproduktes sind Qualität und Wirtschaftlichkeit. Der Metall-Bandsägen-Spezialist MEBA hat diese Faktoren bereits vor Jahrzehnten erkannt und seine Produkte entsprechend ausgestattet. Gleichzeitig ist sich MEBA seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und setzt auf energiesparende, ressourcenschonende Technik. Speziell für die rationelle Produktion und maximale Produktivität der Industrie und des Stahlhandels hat MEBA die hartmetalltauglichen Automaten MEBAsteel, MEBAe-cut und MEBAmat entwickelt.

Elektrischer Sägevorschub und elektrischer Materialeinschub

Als erster Hersteller der Branche hat MEBA nahezu alle Modelle seiner Produktpalette, über alle Baugrößen hinweg, so konstruiert, dass sowohl der Sägevorschub als auch der Materialeinschub über elektrische Servoachsen erfolgt. Angetriebene Kugelrollspindeln bewegen die Sägeeinheit oder den Materialeinschub schnell, präzise und konstant auf und ab beziehungsweise vor und zurück. Der gesamte Vorgang erfolgt nahezu geräuschlos.

Gegenüber hydraulischen Systemen wirkt sich diese Technik positiv auf Schnittleistung, Abschnittgenauigkeit, Schnittverlauf und auf die Standzeit des Sägeblattes aus. Darüber hinaus werden Ressourcen geschont, indem die Hydraulikleistung erheblich verringert werden kann.

Hydraulische Systeme sind stark temperaturabhängig. Zudem bedürfen sie großer Pflege durch Ölfilterung und Ölwechsel, damit eine Proportionaltechnik, zum Beispiel für Sägevorschubsysteme, reibungslos arbeitet. Bei der elektrischen Vorschubeinheit entfällt diese Problematik. Die notwendige Sägevorschubgeschwindigkeit lässt sich unabhängig von äußeren Einflüssen exakt einstellen. Bei Sägeautomaten mit CNC–Steuerung erfolgt die Einstellung programmierbar über die Steuerung. Sie reguliert die Geschwindigkeit automatisch auf die optimale Schnittkraft. Das Ergebnis ist eine optimale Schnittleistung bei optimaler Standzeit.

Die von MEBA entwickelte elektrisch-mechanische Vorschubregelung ergibt Vorteile bei allen zu sägenden Materialien und Querschnitten.

Vollmaterialien erhalten eine saubere Schnittoberfläche bei äußerst wirtschaftlichen Sägezeiten. Das Zerspanen von hochfesten Materialien (z.B. hochlegierte Werkzeugstähle), wo Vorschubgeschwindigkeiten von weniger als 20mm/min gefordert sind, meistert die Vorschubregelung vorbildlich. Nicht nur 1A Qualität ist das Ergebnis – ganz nebenbei wird auch das Werkzeug geschont. Weiter in die Höhe treiben kann man die Qualitätssteigerung noch durch den Einsatz von hartmetallbestückten Sägebändern.

Beim Sägen von Profilen, z.B. Doppel T-Trägern, werden die Verfahrgeschwindigkeiten automatisch dem Profilquerschnitt angepasst, ohne dass der Bediener eingreifen muss. So werden in den vertikalen Flanschen (mit wenig Zerspanfläche) hohe Vorschubgeschwindigkeiten gefahren. Beim Übergang auf den horizontalen Steg (langer Schnittkanal) wird die Vorschubgeschwindigkeit automatisch reduziert und beim Austritt aus dem Steg wieder erhöht. Die Vorschubgeschwindigkeitsänderungen erfolgen stufenlos und somit schonend fürs Werkzeug. Gerade bei Profilen können durch den stetigen und feinen Vorschub auch dünnwandigste Abmessungen sauber gesägt werden.

Beispiel MEBAsteel 1250 DG: Die durchdachte Lösung für den Stahlbau.

Die Baureihe MEBAsteel ist perfekt auf die Bedürfnisse des Stahlbaus ausgerichtet und mit neuester Technik ausgestattet. Bei den Doppelgehrungsbandsägen können beidseitige Gehrungen auf einfache und wirtschaftliche Weise eingestellt werden, beide Materialflussrichtungen sind möglich. Egal ob unterschiedliche Querschnitte, Materialien oder häufig wechselnde Gehrungsschnitte: – MEBAsteel Doppelgehrungsbandsägen werden es powervoll, präzise und äußerst wirtschaftlich lösen.

Dank des intelligenten All-in-one-Konzepts sind MEBAsteel Sägeanlagen serienmäßig mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet. So zum Beispiel mit dem MEBA Hochleistungspaket, das für effiziente, qualitativ hochwertige Ergebnisse sorgt. MEBAsteel Sägeanlagen sind als Halb- und Vollautomaten rhältlich. MEBA realisiert kundenspezifische Sägeanlagen mit Materialhandling- und Längenmesssystemen in nahezu allen Automatisierungsgraden. MEBA arbeitet ausschließlich mit Komponenten namhafter Hersteller. Diese sind wartungsarm und beinahe verschleißfrei.

Das MEBA Kompakthydraulikaggregat

Alle MEBA Metall-Bandsägemaschinen arbeiten mit integrierten Kompakthydraulikaggregaten.

Da sowohl der Sägevorschub als auch der Materialeinschub über eine elektrische Kugelrollspindel erfolgen, wird während des gesamten Sägevorgangs das Hydrauliksystem nur zur Aufrechterhaltung von Materialspannung und Sägebandspannung benötigt. Somit ist lediglich Öldruck, jedoch kein Ölstrom notwendig. Dieser Öldruck wird von einem Hydraulik- Membranspeicher erzeugt. Einmal aufgepumpt, hält er den statischen Öldruck ohne zuschalten einer Pumpe aufrecht. Je nach Werkstoff und Abmessung, dauert ein Sägevorgang mehrere Minuten bis hin zu einer halben Stunde beziehungsweise Stunde. In dieser Zeit ist die Hydraulikpumpe komplett ausgeschaltet und verbraucht keine Energie, erwärmt kein Öl und somit findet auch keine Ölalterung statt. Außerdem kann das ganze Hydrauliksystem von vornherein so ausgelegt werden, dass die Ölmenge insgesamt erheblich reduziert wird: Benötigte man früher noch bis zu 100 Litern, so kommt man heute mit 12 Litern Öl aus.

Unternehmensinformation

MEBA Metall-Bandsägemaschinen GmbH

Lindenstr. 6-8
DE 72589 Westerheim
Tel.: 07333 96440
Fax: 07333 964444

Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special