nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.09.2010

MAPA MonoReam 600, 700, 800

Das neue durchgängige System bei Mehrschneiden Reibahlen

Mapal MonoReam

Mapal MonoReam

Bei der Bohrungsfeinbearbeitung haben mehrschneidige Reibahlen ihren festen Platz in der Hochleistungsfertigung. Sie überzeugen durch hohe Schnittwerte und besonders hohe Vorschübe. Das führt zu kurzen Bearbeitungszeiten. Dabei sind sie einfach im Handling und bringen ein hohes Maß an Prozesssicherheit. In der MAPAL Gruppe kann man für diese Werkzeuge auf langjährige Erfahrung und auf spezifisches Know-how zurückblicken, das sich in einem breiten Produktportfolio widerspiegelt, das kaum Anwendungswünsche offen lässt.

Mit den neu entwickelten Mehrschneiden-Reibahlen der MonoReam-Baureihen bietet MAPAL das erste standardisierte System für mehrschneidige Reibahlen, das mit reduzierter Variantenvielfalt eine große Anzahl von Anwendungsmöglichkeiten in der Feinbearbeitung bietet.

Die Reibahlen sind als feste, dehnbare oder feinjustierbare Varianten im Programm, die in ihren Hauptabmessungen austauschkompatibel sind und auf diese Weise ein breites Anwendungsfeld abdecken. Als gerade oder linksschräge Ausführungen sind sie für Durchgangs- oder Sacklochbohrungen geeignet und können je nach Material des Bauteils mit entsprechenden Schneidstoffen, Beschichtungen und Anschnitten ausgeführt werden. Durch die Kompatibilität zwischen den Baureihen ist auch bei sich ändernden Rahmenbedingungen in der Produktion, wie beispielsweise veränderte Stückzahlen oder Bohrungstoleranzen, ein Wechsel auf die jeweils optimale Systemreibahle ohne Weiteres möglich. Auf diese Weise ist die wirtschaftlichste Lösung durch die Flexibilität des MonoReam-Systems garantiert.

MonoReam 600

Die Reibahlen der MonoReam 600er Reihe sind feste, nicht einstellbare Reibahlen mit gelöteten Schneiden. Sie sind die am einfachsten aufgebaute und kostengünstigste Variante der neuen MonoReam-Reibahlen. Wie alle MonoReam-Reibahlen sind die Reibahlen der 600er Reihe als Standard im Durchmesser von 7,70 mm bis 40,20 mm erhältlich und je nach Durchmesser mit vier, sechs beziehungsweise acht Schneiden bestückt.

MonoReam 700

Die MonoReam 700er Reihe wird vom Kunden ebenfalls als festes Werkzeug eingesetzt, jedoch ist diese Baureihe optimiert für das Nachschleifen, um die Werkzeugkosten reduzieren zu können. Die Baureihe 700 kann durch eine Dehnschraube im Durchmesser aufgeweitet werden. Das Dehnsystem wird zur Kompensation vor dem Nachschleifen eingesetzt und nicht etwa zum Ein- oder Nachstellen des Durchmessers. Durch das Aufweiten des Durchmessers wird es möglich, alle Funktionsflächen nachzuschleifen, sowohl im Anschnitt, als auch im Werkzeugdurchmesser. So erhalten auch die nachgeschliffenen Werkzeuge ihre ursprüngliche Leistungsfähigkeit.

MonoReam 800

Mit den Reibahlen der MonoReam 800er Reihe ist µ-genaues Einstellen realisierbar. Durch ein Einstellsystem, das auch bei den MAPAL HPR 200 Wechselkopf-Reibahlen zum Einsatz kommt, sind die Schneiden feinjustierbar. Die spezielle dreiteilige Konstruktion mit Schraube, Gewindehülse und Verstellhülse ermöglicht, dass Koaxialfehler ausgeglichen und die Rundlaufgenauigkeit nach dem Justieren der Schneiden innerhalb von 3 µm liegt. Engste Bohrungstoleranzen können prozesssicher erreicht werden. Des weiteren sind insbesondere bei teuren Schneidstoffen, wie PKD oder PcBN deutliche Kostenreduzierungen möglich, da die Schneiden vom Kunden auch µ-genau nachgestellt werden können und so diese Hochleistungsschneidstoffe optimal genutzt werden. Die Schneiden der 800er Reihe können je nach Verschleiß und Abnutzung bis zu zwei Mal nachgeschliffen werden.

Mapal auf der AMB

Halle 1

Stand D12

Unternehmensinformation

Mapal Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG

Obere Bahnstr. 13
DE 73431 Aalen
Tel.: 07361 585-0
Fax: 07361 585-150

Internet:www.mapal.com
E-Mail: info <AT> de.mapal.com


Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special